Am 13. Juni: Wahl der Kirchenvorstände

  • VonRedaktion
    schließen

Bad Vilbel (pm). Die Leitung der evangelischen Kirche liegt immer in den Händen vieler Männer und Frauen. Die Leitung der Gemeinden vor Ort liegt in den Händen der Kirchenvorstände. Der Kirchenvorstand leitet die Gemeinde und entscheidet geistliche und rechtliche Fragen. Er verwaltet die Finanzen, wählt den Pfarrer oder die Pfarrerin, trägt Mitverantwortung für die Seelsorge und die Gottesdienste, beschließt die Personalangelegenheiten und ist für das Gemeindeleben verantwortlich - gemeinsam mit allen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Bei den Kirchenvorstandswahlen sind alle Gemeindemitglieder ab 14 Jahren wahlberechtigt. Alle sechs Jahre entscheiden die Mitglieder neu über die Vorstände ihrer Gemeinde vor Ort - das nächste Mal am Sonntag, 13. Juni. Das gilt auch für die evangelischen Kirchengemeinden Bad Vilbels (mit Ausnahme von Gronau, das zur Landeskirche von Kurhessen und Waldeck gehört), teilt Pfarrerin Ulrike Mey von der Christuskirchengemeinde mit.

In allen Gemeinden würden an diesem Tag auch Gottesdienste vor Ort zu den üblichen Zeiten gefeiert, heißt es weiter.

Für die evangelische Kirchengemeinde Massenheim ist das Wahllokal im Gemeindezentrum (Hainstraße 19) von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Die Gemeinde organisiert auch einen Fahrdienst (um vorherige Anmeldung wird gebeten).

Das Wahllokal der evangelischen Gemeinde auf dem Heilsberg (Am Kreuz 2) ist nach dem Gottesdienst von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

In der evangelischen Christuskirchengemeinde der Kernstadt können Mitglieder im Gemeindezentrum (Grüner Weg 4, Großer Saal, EG) von 10 bis 18 Uhr wählen.

Zur Wahl sollte die Wahlbenachrichtigung mitgebracht werden (was aber keine zwingende Voraussetzung zur Wahl ist) und ein amtliches Ausweisdokument. In allen Wahllokalen gelten die derzeitigen Hygiene-Schutzbestimmungen (Maskenpflicht und Abstandsgebot). In diesen drei Gemeinden kann man außerdem Briefwahl beantragen. Die Briefwahl muss über die Wahlbenachrichtigung bei der jeweiligen Gemeinde beantragt werden (bis spätestens 12 Uhr des Wahltages). Gewählt werden können in diesen drei Gemeinden außerdem auch alle Kandidatinnen und kandidaten gemeinsam über eine Liste.

Die Mitglieder der evangelische Kirchengemeinde Dortelweil wählen ihre Kirchenvorsteher ausschließlich per Briefwahl. Die entsprechenden Benachrichtigungen wurden versandt. Die öffentliche Auszählung und die Bekanntgabe des Wahlergebnisses findet im Gemeindehaus »Arche« (Johann-Strauß-Straße 1) am Sonntagabend ab 18 Uhr statt und kann online über die Homepage der Gemeinde mitverfolgt werden.

In der Christuskirchengemeinde endet der Wahltag mit einem Orgelkonzert von Christian Baumann. Danach wird das Wahlergebnis in der Kirche bekanntgegeben.

Über all das und den Wahlsonntag informieren die Kirchengemeinden auch in ihren Gemeindebriefen und auf der jeweilige Homepage.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare