Ab Dezember 2G plus

Bad Vilbel (pm). Die Corona-Sicherheitsbestimmungen sind kürzlich verschärft worden. Auch das Theater Alte Mühle passt nun sein Hygienekonzept an und stellt ab Dezember im Theater sowie im Kulturforum Dortelweil auf 2G plus (geimpft/genesen plus getestet) um.

Wie Theaterleiterin Gesine Otto mitteilt, gilt die »2Gplus«-Regelung für Publikum, Künstler und Personal. Zum Check-in bittet sie die Besucherinnen und Besucher, etwas Zeit und folgende Nachweise mitzubringen:

Nachweis über vollständigen Corona-Impfschutz (Impfpass bzw. digitales Zertifikat);

Oder einen Nachweis über die Genesung von Corona (erlischt automatisch nach sechs Monaten);

Einen tagesaktuellen Schnelltest (nicht älter als 24 Stunden). Corona-Selbsttests werden am Einlass nicht akzeptiert. Es ist unbedingt erforderlich, einen zertifizierten Schnelltest (»Bürgertest«) nachzuweisen. Diesen können Besucherinnen und Besucher kostenlos in allen Testzentren durchführen lassen. Diese Nachweise werden beim Check-In mit dem Personalausweis abgeglichen.

Schülerinnen und Schüler bringen das Schul-Testheft mit.

Kinder, die noch nicht zur Schule gehen, benötigen keinen Nachweis.

Beim Betreten der Alten Mühle gilt die Maskenpflicht. Nachdem die Gäste ihren Impfstatus und Negativtest beim Check-in nachgewiesen haben, können sie, wenn sie möchten, die Mund-Nasen-Bedeckung abnehmen.

Beim Auftritt von Martin Schmitt heute gilt Maskenpflicht während der ganzen Veranstaltung. FOTO: CF

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare