bk_Baumscheibe_050221_4c
+
Mit einer solchen Baumscheibe ist ein Autofahrer aus Butzbach kollidiert. Seiner Ansicht fehlt eine reflektierende Leitbake, die bei schlechter Sicht für mehr Sicherheit sorgen könnte.

Fehlen Leitbaken?

Zwei kaputte Reifen: Autofahrer ist verärgert

  • Bernd Klühs
    vonBernd Klühs
    schließen

Bei schlechter Sicht ist ein Autofahrer in der Straße Am Taubenbaum in Bad Nauheim mit einer Baumscheiben-Begrenzung kollidiert, zwei Räder sind kaputt. Ist die Verkehrssicherheit mangelhaft?

Regen, Schneefall und Nebel gab es in den vergangenen Wochen ausreichend. Wer nachts Auto fährt, freut sich nicht gerade über solche Wetterverhältnisse. Vor allem wenn ein anderer Wagen entgegenkommt und das Scheinwerferlicht blendet, kann es leicht passieren, dass man von der Straße abkommt. Ein paar Zentimeter reichen aus - schon ist das Auto beschädigt. So ist es Herwig Langer Ende Dezember in der Straße Am Taubenbaum in Bad Nauheim gegangen.

Der 82-Jährige fuhr abends mit seinem Auto in Richtung Steinfurther Straße. Es regnete stark, die Straßenbeleuchtung spendet dort nicht gerade üppiges Licht. Der Senior übersah eine Baumscheibe, die mit 12 Zentimeter hohen, scharfkantigen Bordsteinen eingefasst ist. Sein Fahrzeug kollidierte mit der Abgrenzung. »Beide Reifen und Felgen waren kaputt, ein Schaden von gut 300 Euro«, sagt Langer.

Die Unfallstelle in Höhe des Aldi-Marktes hat sich der Butzbacher genau angeschaut. Wie ihm aufgefallen ist, sind in der Straße Am Taubenbaum manche Baumscheiben mit rot-weißen Leitbaken versehen, die bei Nacht das Scheinwerferlicht reflektieren. »An anderen Baumscheiben - auch an der, die ich nicht gesehen habe - fehlen diese Baken«, erläutert der 82-Jährige.

Rathaus: Kein Handlungsbedarf

Der ehemalige Polizeibeamte hat sich ans Rathaus gewandt, weil seiner Ansicht nach die Verkehrssicherheit in dieser Straße nicht optimal ist. Alle Baumscheiben müssten Baken erhalten, damit sich künftig nicht andere Fahrer über ähnliche Schäden ärgern müssen. Zudem wollte Langer wissen, ob die städtische Versicherung den Schaden reguliert. Das Unternehmen hat diese Forderung abgelehnt.

Aufgrund der Anfrage des Butzbachers hat Verkehrsdezernent Peter Krank die Situation in der Straße Am Taubenbaum prüfen lassen. Das Fazit seiner zuständigen Mitarbeiter: »Es gibt keinen Handlungsbedarf.« Wie der Erste Stadtrat erklärt, seien in Höhe des Aldi-Marktes auf beiden Straßenseiten markierte Parkplätze von Baumscheiben eingerahmt. Die erste Baumscheibe sei jeweils mit einer reflektierenden Bake ausgestattet, um Verkehrsteilnehmer nachts auf dieses Hindernis aufmerksam zu machen. An der Baumscheibe am Ende der Stellplätze ebenfalls eine solche Bake aufzustellen, sei nicht erforderlich.

»Die erste Leitbake und die markierten Parkplätze reichen auch bei schlechten Sichtverhältnissen aus, um den Straßenverlauf nachvollziehen zu können«, sagt Krank. Zudem sei auf der hinteren Baumscheibe das Schild »Ende der markierten Parkplätze« installiert. Auch dieses Schild sollte jedem Fahrer auffallen. FOTO: NIC

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare