Zwei Fraktionschefs bestätigt

  • Bernd Klühs
    vonBernd Klühs
    schließen

Bad Nauheim (bk). Zwei von fünf neuen Fraktionen in der Bad Nauheimer Stadtverordnetenversammlung haben sich dieser Tage konstituiert. Sowohl bei der CDU als auch bei der FDP ergeben sich keine Änderungen an der Fraktionsspitze.

CDU-Stadtverbandsvorsitzende Annette Wetekam fasste zu Beginn der Sitzung das Ergebnis der Kommunalwahl zusammen: »Mit einem Wahlergebnis von 24,8 Prozent sind wir als ehemalige CDU-Hochburg im Wetteraukreis hinter unseren Erwartungen zurückgeblieben und können nicht zufrieden sein.« In der zehnköpfigen Fraktion gebe es mit Prof. Markus Schönburg, Alexander von Bischoffshausen, Stefanie Mende und Steffen Mörler vier neue Gesichter.

Für Gastronomie, Handel und Jugend

In der Sitzung der Union wurde Fraktionsvorsitzender Manfred Jordis einstimmig im Amt bestätigt. Zu Stellvertretern wurden Stefanie Mende, Sebastian Schmitt und Prof. Markus Schönburg bestimmt. »Die Fraktion hat in den vergangenen fünf Jahren gute Arbeit geleistet. Wir haben aber auch Fehler gemacht, aus denen wir lernen werden«, sagte Wetekam.

Die CDU stehe für Gespräche mit allen Parteien zur Verfügung, betonte Jordis. Inhaltliche Schwerpunkte seien für die nächste Zeit die schnelle Unterstützung des von der Pandemie hart getroffenen Einzelhandels, der Gastronomie und des Gewerbes, die Erarbeitung eines neuen Verkehrskonzepts, die Erhöhung der Sicherheit in Bad Nauheim sowie der Ausbau von Angeboten für Jugendliche und im Kultur- und Sportbereich.

Die FDP, die fünf Parlamentarier stellt, hat Fraktionschef Benjamin Pizarro wiedergewählt. Stellvertreterin ist Paula Preiß.

»Wir interpretieren das Wahlergebnis als Wunsch nach Verjüngung und schlagen deshalb Petra Michel für den Magistrat vor. Sie hat die nötige politische Erfahrung, um eine würdige Nachfolgerin von Siegrid Bourdin zu sein, die trotz ihres großen Engagements als Stadträtin nicht wieder ins Parlament gewählt wurde«, sagte Pizarro. Die FDP sehe sich für die Zukunft personell sehr gut aufgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare