Verlieren trotz Absagen und Corona-Einschränkungen nicht den Mut: Harry Weisskirchen, 2. Vorsitzender des LSC, und Claudia Lepka, Abteilungsleiterin Leichtathletik. FOTO: PV
+
Verlieren trotz Absagen und Corona-Einschränkungen nicht den Mut: Harry Weisskirchen, 2. Vorsitzender des LSC, und Claudia Lepka, Abteilungsleiterin Leichtathletik. FOTO: PV

Mit Zuversicht ins neue Jahr

  • vonred Redaktion
    schließen

Bad Nauheim(pm). Das Vereinsleben des LSC war 2020 geprägt von Herausforderungen und Veranstaltungsabsagen. Immer wieder haben die Verantwortlichen des LSC versucht, mit Hygienekonzepten Wettkämpfe und auch andere Veranstaltungen auf die Beine zu stellen. Entweder zwangen behördliche Vorgaben zu kurzfristigen Absagen oder die Verantwortlichen haben sich nach eigenen Angaben am Ende bewusst gegen eine Durchführung entschieden. So traf es das Nicholas-Egerer-Sportfest für die Kleinsten der Leichtathletik genauso wie den renommierten Jedermann-Zehnkampf im Waldstadion, ebenso den Joachim-Edel-Pokal im Bad Nauheimer Eisstadion. Einzig ein Sportabzeichentag für die ganze Familie konnte im Sommer mit Abstand und guter Resonanz durchgeführt werden. Der Vorstand sei sich dennoch einig: der LSC habe diese aktuelle Krise über alle Abteilungen hinweg bis hierhin gut gemeistert. Trainingsangebote wurden digitalisiert, Vorstands- und Abteilungssitzungen konnten problemlos online stattfinden. Zudem wurde die Zeit für die Weiterentwicklung von Sportkonzepten genutzt. "Die Mitglieder dürfen also auf das Jahr 2021 gespannt sein, wenn der Sportbetrieb hoffentlich wieder möglich ist", schreibt der Verein in einer Pressemitteilung.

So wird das bereits im Sommer gestartete Angebot im Bereich Outdoorsport weiter ausgebaut und um Lauf-, Bike- und auch Skilanglaufangebote ergänzt. Hier ergäbe sich durch eine Kooperation mit dem Hessischen Skiverband mittelfristig Potenzial für einen Nachwuchsstützpunkt im Wettkampf- oder sogar Leistungssport.

Zum Jahresauftakt hatten sich die Verantwortlichen hier gleich etwas Besonderes einfallen lassen: die Teilnahme an einem virtuellen Silvesterlauf. Im Wettkampfzeitraum 27. Dezember bis 3. Januar konnten Interessierte individuell einen Lauf absolvieren, die Zeit in ein Portal hochladen und sich so mit Sportlerinnen und Sportlern aus Hessen und darüber hinaus messen. Mitmachen war einfach und für jede Altersklasse möglich. So konnten Mitglieder und auch Nichtmitglieder unter Einhaltung der geltenden Beschränkungen sportlich ins neue Jahr starten und vielleicht eine neue Leidenschaft für sich entdecken.

Der Vorstand sah diese Veranstaltung als Auftakt, 2021 zu einem besseren Jahr werden zu lassen, wieder Wettkämpfe zu planen und hoffentlich auch auszurichten. Und möglicherweise könne dann auch das eine oder andere Zusammentreffen ermöglicht werden. Immerhin feiert der LSC Bad Nauheim 2021 sein 70-jähriges Bestehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare