Setzen sich mit ihren Klubs gegen Gewalt an Frauen ein (v. l.): Christa Carl (Inner Wheel Club Bad Nauheim), Julia Buettner, (Zonta Club Bad Nauheim-Friedberg) und Georgette Storbeck (Soroptimist Club Bad Nauheim). FOTO: PV
+
Setzen sich mit ihren Klubs gegen Gewalt an Frauen ein (v. l.): Christa Carl (Inner Wheel Club Bad Nauheim), Julia Buettner, (Zonta Club Bad Nauheim-Friedberg) und Georgette Storbeck (Soroptimist Club Bad Nauheim). FOTO: PV

Zeichen gegen Gewalt an Frauen

  • vonred Redaktion
    schließen

Bad Nauheim(pm). Drohungen, Beleidigungen, Schläge - jede Stunde wird in Deutschland eine Frau zum Opfer einer gefährlichen Körperverletzung, jeden Tag gibt es einen Tötungsversuch, jede dritte Frau in Deutschland hat schon einmal Gewalterfahrungen gemacht. In Zeiten von Corona hat häusliche Gewalt nochmals deutlich zugenommen.

"Dieses Phänomen zieht sich durch alle sozialen Schichten, und, obwohl es allgemein bekannt ist, wird Gewalt gegen Frauen immer noch vertuscht und tabuisiert", heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung des Soroptimist Clubs Bad Nauheim, des Zonta Clubs Bad Nauheim-Friedberg und des Inner Wheel Clubs Bad Nauheim-Friedberg. "Es gibt keine Gesellschaftsschicht, in der das typischerweise vorkommt, wie etwa niedriges Einkommen oder niedriger Bildungsstand. Es ist ein Massendelikt mit einer hohen Dunkelziffer. Wir haben ein riesiges Problem in unserer Gesellschaft!"

Geschichten auf Instagram

Am 25. November, dem "Orange Day", werden seit 1981 die Menschenrechte gegenüber Frauen und Mädchen thematisiert. Sie haben die dringend notwendige Stärkung von Frauenrechten zum Ziel. Der Soroptimist Club Bad Nauheim und der Zonta Club Bad Nauheim-Friedberg haben schon in der Vergangenheit im gemeinsamen Einsatz unter anderem das Frauenhaus Wetterau mit Spenden unterstützt. Nach der Gründung des Inner Wheel Clubs Bad Nauheim-Friedberg 2015 wurde aus dem "Doppelpack" bald ein "Trio".

Im Jahr 2017 organisierten die drei Frauen-Service-Klubs das sehr erfolgreiche Benefizkonzert mit der Frauenband "Belle Melange" in der Waldorfschule in Bad Nauheim. Hierdurch konnten 7500 Euro für den Kampf gegen Gewalt an Frauen an verschiedene Fachstellen gespendet werden.

Für 2020 fasste man erneut den Plan, zum Thema "Kampf gegen Gewalt an Frauen" eine gemeinsame Aktion auf die Beine zu stellen. Die Corona-Pandemie machte auch hier einen Strich durch die Rechnung. Die Auftaktveranstaltung fiel den Kontaktbeschränkungen zum Opfer.

Georgette Storbeck, Präsidentin der Soroptimisten, erläutert: "Alles, was jetzt noch möglich ist, werden wir tun, um dieses wichtige Thema weiter in die Öffentlichkeit zu bringen." Der Soroptimist Club verschiebt notgedrungen seine Bierdeckel-Aktion, die im vergangenen Jahr erstmals und sehr erfolgreich in Kooperation mit dem Frauennotruf durchgeführt worden ist, auf den 1. Dezember, in der Hoffnung, dass die Lokale dann wieder öffnen können.

Julia Buettner, Präsidentin des Zonta Clubs, führt aus: "Wir werden nun die Geschichte unserer ›Zonta says No!‹-Aktion ›Orange Schuhe‹ auf Instagram und Facebook erzählen. Ab dem 25.11. (Tag gegen Gewalt an Frauen) bis zum 10.12. (Tag der Menschenrechte) werden wir im Rahmen der 16 ›days of activism‹ täglich Storys mit verschiedensten Personen posten, die sich auf sehr eindrückliche Weise zum Thema Gewalt an Frauen äußern - Sie dürfen gespannt sein!"

Schuh-Aktion und Plakate

Die Installation 122 Paar leuchtend orange lackierter Schuhe stehe sinnbildlich für alle im vergangenen Jahr in Deutschland ermordeten Frauen - ein besonders emotionales und plakatives Mahnmal gegen Gewalt. Das ursprünglich geplante Event mit Aktions- und Info-Ständen in der Bad Nauheimer Fußgängerzone werde nun auf das kommende Jahr verschoben, so die Zonta-Präsidentin.

Wie Präsidentin Christa Carl informiert, wird der Inner Wheel Club vom 25. November bis zum 10. Dezember eine Plakat-Aktion in Friedberg realisieren. Der "Orange Day"-Info-Marktstand im Rahmen des Friedberger Wochenmarktes mit Politikerinnen und Mitarbeiterinnen der Frauen-Hilfsorganisationen der Stadt und des Wetteraukreises fällt aktuell der Corona-Pandemie zum Opfer. Und der geplante Vortrags- und Diskussionsabend wird auf einen späteren Termin verschoben.

Die drei Präsidentinnen versprechen: "Wir bleiben dran! Und wir werden unser gemeinsames Engagement zum Schutz von Frauen auch im nächsten Jahr fortsetzen - und uns dann mit noch stärkerer fraulicher Ambition und großer Überzeugungskraft diesem wichtigen Problem widmen."

Mehr über Zonta, Inner Wheel und die Soroptimistinnen unter www.zonta-badnauheim-friedberg.de, www.bad-nauheim-friedberg.innerwheel.de und www.soroptimist-badnauheim.de beziehungsweise auf Facebook unter #vonfrauenfuerfrauen und Soroptimist Club Bad Nauheim und auf Instagram unter @zontabadnauheimfriedberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare