Um Wolfgang Sünkel geht es im Juni im Bad Nauheimer Ehrenamtskalender.	FOTO: PM
+
Um Wolfgang Sünkel geht es im Juni im Bad Nauheimer Ehrenamtskalender. FOTO: PM

Engagement fürs TAF

Wolfgang Sünkel ist kreativ und packt mit an

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim (pm). Mit dem Ehrenamtskalender würdigt das Freiwilligenzentrum das Engagement von Menschen, die das Leben in der Wetterau bereichern. Im Juni geht es um Wolfgang Sünkel.

Sein Engagement: Seit 2012 ist Sünkel Mitglied im Theater Alte Feuerwache (TAF) und von Anfang an engagiert in der Vorstandsarbeit. Seit 2018 ist er zudem Schriftführer bei den Freunden des TAF. Beide Vereine vertritt Sünkel zudem in der Koordinierungsgruppe Sprudelhof, die für eine Wiederbelebung des Sprudelhofs eintritt. In beiden Vereinen übernimmt er organisatorische Tätigkeiten, ist zudem kreativ tätig. Grundsätzlich packt Sünkel aber auch bei allem mit an, was es hinter den Kulissen zu tun gibt.

Seine Motivation: »Im TAF durfte ich mich von Anfang an kreativ austoben. Die Arbeit eines Theatervereins beinhaltet aber mehr, als nur auf der Bühne zu stehen. Das TAF macht Theater, darüber hinaus ist es aber ein sicherer Raum für Menschen, die sich und ihre Grenzen erkunden wollen. Die damit verbundenen Begegnungen und der familiäre Austausch motivieren mich immer wieder aufs Neue. Mir ist dabei wichtig, das freiwillig zu tun. Mein heutiges Engagement empfinde ich als Gelegenheit, auch anderen zu ermöglichen, was mir geschenkt wurde.«

Seine Wünsche: »Das Ehrenamt hat Nachwuchssorgen, in vielen Vereinen stärker als im TAF. Dennoch wünsche ich mir, dass das Ehrenamt nicht nur als zusätzliche Aufgabe in der Freizeit empfunden wird, sondern als Möglichkeit, sich mit anderen Menschen auszutauschen. Natürlich lassen moderne Lebensstile oft keinen Raum für diese Freiwilligkeit. Darum wünsche ich mir, dass alle Menschen sich wieder mehr Zeit nehmen (können), um mit anderen ins Gespräch und ins gemeinsame Tun zu kommen. Darin nämlich liegt wahrer Reichtum: in der Freiheit, sich auf andere einlassen zu können.«

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare