Nach der Übergabe der Urkunden (v. l.): Klaus Kreß, Wolfgang Löffler, Ronald Neumann, Jens Christiansen, Stefan Reichert und Jan Lesczensky. FOTO: PM
+
Nach der Übergabe der Urkunden (v. l.): Klaus Kreß, Wolfgang Löffler, Ronald Neumann, Jens Christiansen, Stefan Reichert und Jan Lesczensky. FOTO: PM

Wechsel an Feuerwehr-Spitze

Wolfgang Löffler neuer Stadtbrandinspektor in Bad Nauheim

  • vonred Redaktion
    schließen

Ronald Neumann hat sein Amt als Bad Nauheimer Stadtbrandinspektor niedergelegt, Sein bisheriger Stellvertreterr Wolfgang Löffler übernimmt. Und es gab weitere Veränderungen bei der Wehr.

Veränderungen bei der Bad Nauheimer Feuerwehr: Der langjährige Stadtbrandinspektor (SBI) Ronald Neumann hat sein Amt aus persönlichen Gründen zum 30. September niedergelegt. Sein bisheriger Stellvertreter Wolfgang Löffler wurde am Dienstag vom Magistrat zu Neumanns Nachfolger bestellt. In den vergangenen Wochen hatte er diese Funktion bereits kommissarisch übernommen. Jens Christiansen wird stellvertretender Stadtbrandinspektor. Neuer Wehrführer von Schwalheim ist Jan Lesczensky.

"Nach Freiwerden der Stelle des Stadtbrandinspektors müssen die Mitglieder der Einsatzabteilungen unserer Wehren innerhalb von zwei Monaten einen Nachfolger wählen. Die Nachwahl hatten wir für den 20. November im Rahmen einer außerordentlichen Versammlung der Mitglieder der Einsatzabteilungen der Bad Nauheimer Feuerwehren geplant. Aufgrund der aktuellen Corona-Entwicklungen und der Aufrechterhaltung der Einsatzfähigkeit unserer Wehr haben wir uns allerdings entschieden, diese noch einmal zu vertagen", erklärt Bürgermeister und Brandschutzdezernent Klaus Kreß, der sich hierzu mit dem Wehrführerausschuss beraten hat, in einer Mitteilung der Stadt.

Wahl wird noch nachgeholt

In diesem Fall hat der Magistrat die vakante Stelle per Bestellung nachzubesetzen. Das Gremium hat am Dienstag einstimmig die von Kreß vorgeschlagenen Personalentscheidungen getroffen. "Sofern das Pandemiegeschehen es zulässt und die Durchführung einer solchen Wahl wieder verantwortbar ist, werden wir diese nachholen, um dem demokratischen Entscheidungsprozess Sorge zu tragen. Diese Vorgehensweise sieht die aktuelle, besondere Erlasslage so vor, und das Vorgehen ist entsprechend auch mit unserem Kreisbrandinspektor Lars Henrich abgestimmt", unterstreicht Stefan Reichert, Fachdienstleiter Ordnung, Sicherheit und Brandschutz.

In der Wehrführerausschusssitzung im Sommer hatten sich Löffler und Christiansen dazu bereit erklärt, die Ämter des Stadtbrandinspektors beziehungsweise des stellvertretenden Stadtbrandinspektors zu übernehmen.

"An dieser Stelle möchte ich Ronald Neumann sehr herzlich für sein Engagement als Stadtbrandinspektor danken und ihm die Anerkennung des Magistrats der Stadt Bad Nauheim für dieses Ehrenamt aussprechen", sagte Bürgermeister Kreß. Seit 2009 habe Neumann in dieser Funktion unzählige Einsätze geleitet, um gemeinsam mit den Kameradinnen und Kameraden der Einsatzabteilungen Leib und Leben vieler Menschen zu retten sowie das persönliche Hab und Gut vor großem Schaden zu bewahren. Die Bad Nauheimer Feuerwehr habe unter Neumanns Führung Großes geleistet. Er, Kreß, sei sehr froh, dass Neumann als Leiter der Feuerwache und damit der hauptamtlichen Einsatzkräfte sein umfangreiches Wissen und seine wertvollen Erfahrungen weiterhin einbringen werde.

Der Bürgermeister überreichte auf dem Feuerwehrstützpunkt die Ernennungsurkunden an Wolfang Löffler und Jens Christiansen. Er zeigte sich dankbar, dass sich die Nachfolger so schnell gefunden hatten.

Jan Lesczensky zum Wehrführer ernannt

Löffler betonte, er werde künftig eng mit Christiansen zusammenarbeiten: "Feuerwehrarbeit ist immer Teamarbeit - alleine geht es nicht. Wir sind gemeinsam mit der gesamten Bad Nauheimer Feuerwehrmannschaft weiterhin für alle Bürgerinnen und Bürger rund um die Uhr da und stehen auch benachbarten Wehren mit Rat und Tat zur Seite." Ronald Neumann wünschte der neuen Führungsspitze viel Kraft - vor allem in diesen unsicheren und unberechenbaren Zeiten.

Außerdem überreichte Brandschutzdezernent Kreß Jan Lesczensky die Ernennungsurkunde zum Wehrführer von Schwalheim. Im März hatte der bisherige Wehrführer Holger Groth sein Amt niedergelegt. Lesczensky erklärte sich dazu bereit, die Funktion zu übernehmen. Die entsprechende Nachwahl sollte im Anschluss an die Wahlen zum Stadtbrandinspektor ebenfalls am 20. November erfolgen.

Kreß: "Herr Lesczensky unterstützt den stellvertretenden Wehrführer bereits seit der Amtsniederlegung des Wehrführers im Frühjahr als eingesetzter Gruppenführer aktiv bei der Führung der Stadtteilfeuerwehr. Dafür bin ich sehr dankbar, denn es ist nicht selbstverständlich, neben der bisher schon zeitintensiven Tätigkeit für die Schwalheimer Wehr noch ein weiteres Ehrenamt mit Führungsfunktion zu übernehmen."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare