»Elvis-Brücke«

Wiedereröffnung am 16. März

  • Bernd Klühs
    vonBernd Klühs
    schließen

Bad Nauheim (bk). Fußgänger müssen noch bis zum 16. März auf die Wiedereröffnung der »Elvis-Brücke« über der Usa zwischen Rosenallee und Stadtbücherei warten. Das erklärte gestern Bürgermeister Klaus Kreß, nachdem die WZ über die Fertigstellung des Neubaus berichtet hatte. Nach Auskunft des Rathauschefs sind die Arbeiten nämlich noch nicht komplett abgeschlossen.

Laut Kreß fehlt auf den Pflastersteinen der Brücke noch eine Schutzschicht. Sie könne erst aufgebracht werden, wenn die Temperaturen so angestiegen seien, dass kein Frost mehr zu befürchten sei. Außerdem müssten an der Böschung neben der Brücke noch kleinere Arbeiten erledigt werden.

Die Stadt und die beiden Initiatorinnen der Elvis-Presley-Bronze-Statue haben sich inzwischen auf einen Aufstellungstermin geeinigt. Die lebensgroße Figur soll am 13. August, dem ersten Tag des diesjährigen Elvis-Festivals am gusseisernen Geländer platziert werden. Dort war Elvis 1959 in Uniform fotografiert worden. Ob und wie das Festival in Corona-Zeiten über die Bühne gehen kann, ist noch offen. Am Termin 13. August wird gleichwohl festgehalten. »Früher wollten wir die Statue nicht aufstellen, damit die Fans nicht massenweise zur Brücke strömen und sich gegenseitig anstecken«, sagte der Bürgermeister.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare