agl_Glocke_200521_4c
+
Die Glocken von Schwalheim rufen die Gläubigen zu Pfingsten wieder zum gemeinsamen Gottesdienst in der Kirche zusammen.

Wieder Gottesdienst vor Ort

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim (pm). Pfingsten gilt als Geburtsfest der Kirche. 50 Tage nach Ostern hatte sich in Jerusalem die erste christliche Gemeinde versammelt. Noch länger dauerte es, bis sich pandemiebedingte Beschränkungen wieder teilweise aufheben ließen - nämlich beinahe fünf Monate. Der Vorstand der Kirchengemeinde Schwalheim-Rödgen hat beschlossen, dass sich Menschen wieder zum Gottesdienst am Pfingstsonntag um 10 Uhr in der Schwalheimer Kirche zusammenfinden können.

Teilnahme auch online möglich

Für diejenigen, die kommen wollen, gilt das bereits im Jahr 2020 umgesetzte Hygienekonzept: Mindestabstände werden markiert, die Maskenpflicht gilt, und auf den gemeinsamen Gesang wird noch verzichtet werden müssen. Dennoch soll das Angebot, am Gottesdienst auch online teilzunehmen, zunächst beibehalten werden. »Ich denke, wir werden am Sonntag in hybrider Form feiern«, stellt Pfarrerin Anne Wirth das neue Konzept vor. Sie möchte mit der Gemeinde die Erfahrungen der lang anhaltenden zweiten Corona-Pause nutzen und den Gottesdienst zu Pfingsten weiterhin auch per »Zoom« nach Hause übertragen. So haben die Gemeindemitglieder die Wahl: Wer in die Kirche kommen möchte, ist herzlich dazu eingeladen. Wer sich aus Gründen des Infektionsschutzes zu Hause am Gottesdienst beteiligen möchte, hat die Möglichkeit, sich unter www.evangelisch-in-bad-nauheim.de/inhalt/Termine/ einzuloggen. Die Kirchengemeinde ist guter Hoffnung, dass sich auf diese Weise neue Formen der Verkündigung etablieren werden, die ohne Corona nicht denkbar gewesen wären. Die Kirchengemeinde ist offen dafür, das eine oder andere auszuprobieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare