Die Erstklässler der Wetterbergschule freuen sich über ihre Leistungen beim sportlichen Wettbewerb.	FOTO: PM
+
Die Erstklässler der Wetterbergschule freuen sich über ihre Leistungen beim sportlichen Wettbewerb. FOTO: PM

Wettertalschüler machen Sport in Corona-Zeiten

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim-Schwalheim (pm). Unter dem Motto »Jede Minute zählt« hat die Zentrale Fortbildungseinrichtung für Sportlehrkräfte des Landes Hessen (ZFS) zu einem Klassenwettbewerb aufgerufen. Insgesamt nahmen 652 Klassen und 15 006 Schüler an diesem Wettbewerb teil.

Auch die Klasse 1 b der Wettertalschule in Schwalheim nahm an diesem Wettbewerb teil. Alle Kinder der Klasse sammelten fleißig Bewegungsminuten. Im Mittelpunkt standen die sportliche Tätigkeit, Koordination und Ausdauer. Es galt, so viele Sportminuten wie möglich zu sammeln. Dazu gehörten Tennis, Fußball, Rad- oder Rollerfahren, Wandern und Laufen. Alles natürlich mit Abstand.

Die Kinder der ersten Klasse sammelten mit Unterstützung ihrer Eltern viele Erfahrungen: Wie lang fühlen sich eine oder zehn Minuten an? Wie kann ich das Geleistete online protokollieren? Welche Sportarten finde ich gut und welche kann man unter Einhaltung der Abstandsregeln überhaupt ausüben?

Die Kinder der 1 b sammelten insgesamt 6557 Minuten, das sind etwa 109 Stunden. Mit dieser sportlichen Leistung belegten sie den 15. Platz. Insgesamt nahmen 150 hessische Grundschulen am Projekt teil.

Die Wettertalschule ist in den Bereichen Gesundheits- und Bewegungsförderung sehr aktiv. Die Kinder hätten sich gefreut, an so einem großen Projekt erfolgreich teilgenommen zu haben, und freuten sich schon auf den Sportunterricht und die sportlichen Projekte im nächsten Schuljahr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare