Weltreise ohne Infektionsgefahr

  • vonred Redaktion
    schließen

Bad Nauheim(pm). Am Wochenende laden die Macher der Reihe der Neuen Kurkonzerte zu einer musikalischen Weltreise ohne Infektionsgefahr ein. In die Trinkkuranlage Bad Nauheim zieht lateinamerikanische Lebensfreude ein. Das "Kur-Weltensemble" verspricht am Freitag, 14. August, ab 19.30 Uhr "beste Urlaubsstimmung, Unterhaltung und Entspannung pur". Mit Gitarre, Klarinette, Hackbrett, Trommeln und anderen Instrumenten geht es musikalisch nach Griechenland, Neuseeland, Südamerika und anderswohin. Die Reiseleitung übernehmen Lucie Meltke, Basak Bollmann, Franziska Görlach, Anna Mackrodt und Tobias Beck.

Am Samstag, 15. August, findet ein Teil des abgespeckten Elvis-Festivals in der Trinkkuranlage statt, das Kurkonzert fällt daher aus. Das "Orquesta Rumbon" beginnt am Sonntag, 16. August, wegen des Festivals erst um 18 Uhr mit tanzbaren Arrangements aus jazzigen Bläsersätzen, Percussion-Soli und mitreißendem Gesang. Für lateinamerikanische Lebensfreude ist gesorgt.

Professionalität und langjährige Bühnenerfahrung runden das hohe musikalische Niveau der Band um den Posaunisten Stefan Groh ab. Auf der Bühne werden am Sonntag außerdem Javier Plaza (Gesang und Bongos), Jaime Gamero (Congas), Lalo Caballero (Bass), Christoph Aupperle (Piano) und Dieter Guntermann (Saxofon) stehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare