agl_FotoHerzWeinfreunde__4c
+
Ihr Herz schlägt für den Weinbau und füreinander: Uschi Brauner und Burkhart Rüster.

Weinbau am Johannisberg stärkt das Herz

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim (pm). Wer im Sonnenschein der vergangenen Tage einen Spaziergang auf den Johannisberg unternommen hat, wird es bemerkt haben: Die Weinfreunde Bad Nauheim haben ihre Saison eröffnet und mit dem Rebschnitt begonnen.

238 Mitglieder zählt der Verein, 112 sind am Berg aktiv und pflegen ihre Rebstöcke. Die monatliche Teamarbeit erfordert derzeit eine besonders sorgfältige Vorausplanung, damit Kleingruppen zeitlich gestaffelt und mit coronagerechtem Abstand auf dem Berg verteilt arbeiten können. Elf neue aktive Mitglieder haben im Februar ihre ersten Erfahrungen mit dem Rebschnitt gemacht, im nächsten Schritt erfolgt das sogenannte Gerten, bei dem die Ruten gebogen und horizontal an den Spanndrähten festgebunden werden. In den kommenden Wochen steht aber auch eine andere, weniger beliebte Arbeit an: das Abstechen, Umgraben und Jäten des Bodens unter den Rebstöcken. Nach der Winterpause ist diese Arbeit erfahrungsgemäß mit Muskelkater verbunden, aber die Weinfreunde trösten sich mit der wunderbaren Aussicht vom Johannisberg und dem Wissen, dass körperliche Betätigung im Freien die Herzfunktion verbessert.

Diese Erfahrung haben die Mitglieder Uschi Brauner und Burkhart Rüster auch in anderer Hinsicht gemacht: Beim Weinbau am Johannisberg haben sie bemerkt, dass ihre Herzen schneller schlagen, wenn sie Hand in Hand arbeiten. Nun haben sie sich das Jawort gegeben und sogar eine Weintraube in ihre Eheringe eingravieren lassen. Wenn das kein Beweis ist, dass der Weinbau am Johannisberg etwas für Herz und Seele ist! FOTO: PV

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare