agl-WaterDesignresult_09_4c
+
Vom 9. bis 11. September 2022 sollen beim Elementaro-Event bunt erleuchtete, bis zu 35 Meter hohe Wasserfontänen zum Takt der Musik tanzen.

Wasser- und Lichtershow auf September 2022 verschoben

  • VonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim (pm). »Die Entscheidung ist nicht leichtgefallen«, betont Dr. Thorsten Reichel, Geschäftsführer der Stadtwerke Bad Nauheim, und fügt an: »Doch nun ist sie getroffen. Wir verschieben die Wasser- und Lichtershow Elementaro aufs nächste Jahr.« Die Veranstalter, Stadt und Stadtwerke Bad Nauheim sind sich einig, dass es für eine derartige Großveranstaltung nach dem langen coronabedingten Lockdown jetzt noch zu früh ist.

»Es herrschen viele Unbekannte, die Entwicklung ist ungewiss. Wir müssen auf Nummer sicher gehen und verantwortungsbewusst handeln«, sagt Reichel.

Option: Wasser der Usa »ausleihen«

Bürgermeister Klaus Kreß pflichtet ihm bei: »Unser aller Gemüt hätte dieses Event nach einer herausfordernden Zeit gutgetan. Und doch ist es richtig, noch etwas Geduld zu haben.«

So sehen das auch Eike Kuschmierz und Eric Friedrich, Geschäftsführer der Elementaro GmbH: »Die letzten Monate durften wir auf unglaublich viel Unterstützung unserer Partner zählen. Die Stadtwerke Bad Nauheim, die Stadt und wir haben an einem Strang gezogen, um Elementaro noch dieses Jahr durchführen zu können. Wir haben schwer daran gearbeitet, unseren Besucherinnen und Besuchern eine atemberaubende und vor allem sichere Veranstaltung bieten zu können, und bis zuletzt gehofft, dass die Lage es bis August zulässt.«

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Vom 9. bis zum 11. September 2022 können dann bunt erleuchtete, bis zu 35 Meter hohe Wasserfontänen zum Takt der Musik tanzen. Die gewonnene Zeit solle genutzt werden, um der Show den letzten Schliff zu geben, sie noch spektakulärer, ökologischer und nachhaltiger zu gestalten, wie es in einer Pressemitteilung der Stadtwerke heißt. »Bereits gekaufte Tickets verlieren natürlich nicht ihre Gültigkeit und werden automatisch auf den gleichen Veranstaltungstag in 2022 übertragen«, betont Kuschmierz.

Die Stadtwerke stellen das Wasser für die Show zur Verfügung. Reichel erläutert: »Wasser ist unser wichtigstes Gut. Darum loten wir aus, wie sich die Show mit dem geringsten Wasserbedarf realisieren lässt.« Möglich ist laut Stadtwerke-Pressemitteilung zum Beispiel, Wasser der Usa zu entleihen, um das Becken zu füllen. Nach der Veranstaltung würde das Wasser dem Bach wieder zugeführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare