Bilanz in der Kurstadt

Wasser in Keller eingedrungen

  • Christoph Agel
    VonChristoph Agel
    schließen

Bad Nauheim (agl). »Wir sind gut bei weg gekommen«, sagte der Bad Nauheimer Stadtbrandinspektor Wolfgang Löffler am Sonntag bezogen auf das Hochwasser der vergangenen Tage. Im »Schweizer Milchhäuschen«, das neben der Usa am Rande des Kurparks liegt, sei Wasser in den Keller eingedrungen. Eine Pumpe der Feuerwehr befinde sich deshalb noch vor Ort, teilte Löffler am Mittag mit.

Außerdem sei in der Straße »Am Erlensteg« in Nieder-Mörlen Wasser durchs Erdreich in Keller zweier Gebäude gelangt. Insgesamt eine vergleichsweise harmlose Lage also in der Kurstadt. Die Kameraden aus Bad Nauheim waren aber auch in Büdingen gefragt, denn der 13. Katastrophenschutzzug, rückte in die Stadt im Ostkreis aus, um mitzuhelfen, die dramatische Hochwasser-Lage dort in den Griff zu bekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare