Wanderung zu artenreichen Wiesen

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim (pm). Das Insektensterben bedroht die Biodiversität und damit indirekt die Menschen. Weniger Insekten heißt weniger Leistung bei der Bestäubung von Pflanzen. Betroffen sind auch Pflanzen, die Grundlage der Ernährung für uns Menschen sind - wie Äpfel, Karotten, Zucchini und Brokkoli. Weniger Insekten bedeuten darüber hinaus weniger Nahrung für Vögel.

Die Ursachen des Insektensterbens sind vielfältig. Was können wir selbst dagegen tun? Einen großen Beitrag leistet die naturgerechte Anlage und Pflege artenreicher und blütenbunter Rasen- und Wiesenflächen. Wie das gehen und man dabei helfen kann, zeigt Dr. Stefan Nawrath bei einer naturkundlichen Wanderung am Freitag, 28. Mai, um 18 Uhr. Sie findet in Zusammenarbeit mit der Bürgerinitiative Waldpark Skiwiese statt. Treffpunkt ist der Platz vor dem Restaurant Teichhaus unter den Platanen.

Nawrath erläutert anhand unterschiedlich gepflegter und angelegter Grünflächen im Kurpark und auf der Skiwiese die biologischen Zusammenhänge und stellt die für Insekten wertgebenden Pflanzenarten vor. Außerdem zeigt er auf, wie aus einem sauber gemähten Rasen eine Blumenwiese werden kann.

Bei der Tour muss Abstand gehalten werden, Masken sind zu tragen. Die Kontaktdaten aller Teilnehmer müssen erfasst werden, ein tagesaktueller Test wird empfohlen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare