Vortrag über Jugendjahre von Adolf Reichwein

  • schließen

Einen Vortrag unter der Überschrift "Adolf Reichwein: Jugendjahre des Reformpädagogen und Widerstandskämpfer" hält Armin Häfner aus Bad Nauheim am Donnerstag, 21. Februar, ab 19.30 Uhr im Erika-Pitzer-Begegnungszentrum, Blücherstraße 23. Eine vom Elternhaus geprägte demokratische Gesinnung und Bereitschaft zu sozialem Engagement kennzeichneten schon die Zeit, in der Adolf Reichwein die Friedberger Augustinerschule und die Bad Nauheimer Ernst-Ludwig-Schule besuchte, in der er den Reformpädagogen Dr. Reinhard Strecker als Lehrer erlebte.

Einen Vortrag unter der Überschrift "Adolf Reichwein: Jugendjahre des Reformpädagogen und Widerstandskämpfer" hält Armin Häfner aus Bad Nauheim am Donnerstag, 21. Februar, ab 19.30 Uhr im Erika-Pitzer-Begegnungszentrum, Blücherstraße 23. Eine vom Elternhaus geprägte demokratische Gesinnung und Bereitschaft zu sozialem Engagement kennzeichneten schon die Zeit, in der Adolf Reichwein die Friedberger Augustinerschule und die Bad Nauheimer Ernst-Ludwig-Schule besuchte, in der er den Reformpädagogen Dr. Reinhard Strecker als Lehrer erlebte.

Seine Tätigkeit in der Wandervogel-Jugend und seine Erfahrungen als Soldat im Ersten Weltkrieg, aus dem er schwer verwundet heimkehrte, bestimmten ihn dazu, sich im Studium und in seiner beruflichen Tätigkeit der Erwachsenen- und Volksbildungsarbeit zu widmen. Der Vortrag in Powerpoint-Präsentation geht den frühen Wurzeln im Leben des späteren Widerstandskämpfers Adolf Reichwein nach.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare