agl_neu_FW_230921_4c
+
Die Bad Nauheimer Freien Wähler feiern ihr Sommerfest mit Mitgliedern und mit Gästen auf dem Fliederhof von Peter Bonarius.

Von auffälligen Autofahrern bis zum Wohnungsbau

  • VonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim (pm). Im Anschluss an die Mitgliederversammlung haben die Freien Wähler zu ihrem Sommerfest eingeladen. Auf dem Fliederhof von Peter Bonarius fanden sich nicht nur Mitglieder mit ihren Partnern ein, sondern auch viele Gäste. Der Vorsitzende der Freien Wähler, Markus Theis, begrüßte die Gäste und dankte auch Bürgermeister Klaus Kreß und dem Ersten Stadtrat Peter Krank für deren Kommen.

Der Bürgermeister gab einen Einblick in die Herausforderungen, die die Stadtverwaltung bei allen Themen rund um Corona bewältigen musste. Und trotz Corona sei das größte Bauprojekt, die neue Therme, weiterhin auf einem guten Weg. Der Rohbau beginne im Oktober. Krank ging auf die Probleme mit auffälligen Autofahrern in den letzten Monaten und die begrenzten Möglichkeiten der Stadt ein, da bei diesen Verstößen im fließenden Verkehr nur die Polizei das Recht des Eingriffs habe.

In einer Fragerunde der Gäste ging es unter anderem ein mögliches neues Eisstadion, dessen Finanzierung unklar sei, neue Möglichkeiten für den Wohnungsbau und die Mobilitätsbefragung. Die offizielle Fragerunde wurde dann durch die Meister am Grill beendet, jedoch standen Bürgermeister und Erster Stadtrat noch für einzelne Fragen zur Verfügung. Für die zahlreichen Kinder gab es eine Hüpfburg. »In diesem normalen Sommer hatten wir mit dem Wetter das Glück, dass wir im Freien ein coronakonformes Beisammensein organisieren konnten«, sagte Theis - verbunden mit der Hoffnung, dass es im nächsten Jahr auch wieder ganz normale Veranstaltungen geben werde.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare