Vogelhäuschen bauen

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim (pm). »Schaut hin« ist das Leitwort des dritten ökumenischen Kirchentages, der am morgigen Donnerstag in Frankfurt beginnt, dessen Veranstaltungen allerdings überwiegend digital stattfinden müssen.

Dieses Leitwort enthält die Aufforderung, einmal mit offenen Augen durch die Stadt oder die Nachbarschaft zu gehen und sich zu überlegen, wo Gutes getan werden kann. Vertreterinnen der evangelischen und der katholischen Kirchengemeinden im Kooperationsraum Bad Nauheim/Ober-Mörlen haben genau dies getan und die Idee entwickelt, Nistkästen zur Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners zu bauen. Vögel und insbesondere Meisen sind nämlich natürliche Fressfeinde des Eichenprozessionsspinners, dessen Population in den vergangenen Jahren so stark gewachsen ist, dass die Stadt Bad Nauheim mit der Entfernung der Raupen im Sommer kaum hinterhergekommen ist. Nun laden Stephanie Veith und Regina Reitz für die Kirchengemeinden dazu ein, Vogelhäuschen zu bauen, damit mehr Meisen und Rotkehlchen einen guten Platz zum Nisten finden und die Larven des Eichenprozessionsspinners verfüttern.

Einen Nistkasten zu bauen und im Garten aufzuhängen, oder aber ihn für städtisches Gelände oder den Wald zur Verfügung zu stellen, macht nach Überzeugung der Organisatorinnen Spaß und kann in der Familie zusammen mit Eltern, Großeltern, Geschwistern oder auch mit Freundinnen bewältigt werden.

Die Bausätze kosten fünf Euro und können bei Gemeindepädagogin Regina Reitz gekauft werden, die mit näheren Infos zur Aktion ebenso zur Verfügung steht (E-Mail an reitz@ev-kirche-bn.de oder Telefon 0 60 32/71 34 45) wie Gemeindereferentin Stephanie Veith (gemeindereferentin@bwbn.de). Beide freuen sich auf das gemeinsame Projekt und hoffen ab Donnerstag auf eine rege Teilnahme.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare