An der Sophie-Scholl-Schule freut man sich über die Unterstützung für den Lerngarten durch die Bürgerstiftung. FOTO: PM
+
An der Sophie-Scholl-Schule freut man sich über die Unterstützung für den Lerngarten durch die Bürgerstiftung. FOTO: PM

Unterstützung für "grünen Lernort"

  • vonred Redaktion
    schließen

Bad Nauheim(pm). Die Bürgerstiftung "Ein Herz für Bad Nauheim" unterstützt die Sophie-Scholl-Schule Wetterau bei der Gestaltung ihres Lerngartens mit einer Zuwendung in Höhe von 835 Euro.

"Mit zunehmender Versiegelung von Freiflächen in den Städten kommt es heute zu mangelnder Naturerfahrung bei Kindern und Jugendlichen. Heute verbringen die Kinder zusätzlich im Medienzeitalter immer mehr Zeit vor dem Fernseher oder Computer. Umso wichtiger ist es, dass Kindern und Jugendlichen eine direkte Sinnes- und Naturerfahrung vermittelt wird und im Rahmen des Unterrichts Theorie mit Praxis anschaulich verknüpft werden kann", heißt es dazu in einer Pressemitteilung.

Der Vorstand der Bürgerstiftung "Ein Herz für Bad Nauheim" stellt fest, dass in der Zeit der Pandemie die grünen Lernorte in den Schulen enorm an Bedeutung gewonnen haben, erklärt Vorstandsmitglied Adela Yamini.

Die Sophie-Scholl-Schule Wetterau in Bad Nauheim ist eine integrative Grundschule und versteht sich als einen Ort, an dem Lerninhalte durch vielseitige Methoden den Kindern vermittelt werden. Mit diesem Selbstverständnis gestaltet sie einen Lerngarten, mit und in dem die Natur mit allen Sinnen erfahrbar gemacht wird.

Für den neuen Lerngarten legt die Schule mit Unterstützung der Bürgerstiftung nun einen grünen Zaun an, der den neuen Lernort umschließt und gleichzeitig selbst Teil der Erfahrungswelt wird.

Arbeiten im Sinne der Inklusion

Unter Anleitung werden Schülerinnen und Schüler den Boden untersuchen, Pflanzen auswählen, graben, setzen und pflegen. Mauersteine und Drähte, Erde und Samen kommen dabei zum Einsatz. Die Schülerinnen und Schüler haben in diesem Prozess Mitbestimmungsrechte im Sinne der Inklusion und erfahren ganz nebenbei Lernzuwachs.

Am Ende steht ein grüner Zaun, den die Kinder der Sophie-Scholl-Schule selbst gestaltet haben, der wächst und gedeiht und der den Gedanken der Inklusion nach außen präsentiert. Die Schule bedankt sich bei der Stiftung, dass sie die Umsetzung dieses Projektes ermöglicht hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare