agl_Ehrenamtskalender202_4c
+
In der Pandemie setzt der Kneipp-Verein auf Videos zu den Themen Bewegung und Ernährung.

Über 50 Jahre für die Gesundheit

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim (pm). Mit dem Ehrenamtskalender würdigt das »Freiwilligenzentrum - aktiv für Bad Nauheim« auch 2021 das Engagement von Menschen, die das Leben in der Wetterau bereichern. Im Mai geht es um Cornelia Niewöhner und Jörg Amend stellvertretend für den Kneipp-Verein Bad Nauheim-Friedberg-Bad Salzhausen.

Am 12. Mai 1970 wurde in der Kurstadt der Kneipp-Verein Bad Nauheim gegründet. Die erste Hauptversammlung am 4. November 1971 startete mit 40 Mitgliedern, im Jahr 2020 konnten wir auf stolze 1300 Mitglieder blicken, dies seit dem Jahr 2000 unter Vorsitz von Dr. Lutz Ehnert. Das 50-jährige Jubiläum sollte mit dem 13. Bad Nauheimer Kneipp-Gesundheitstag am 16. Mai 2020 und einer großen Geburtstagsparty gewürdigt werden, doch die Pandemie wollte es anders.

Der Verein bot vor der Corona-Pandemie wöchentlich fast 90 verschiedene Sportkurse sowohl im Rehasport, als auch im Gesundheits- und Breitensportbereich an. Nach Ausbruch der Pandemie wurden alle Aktivitäten ausgesetzt, der Verein war nur noch telefonisch erreichbar. Für allein lebende Mitglieder wurde mit der Aktion »Gemeinsam gegen einsam« mit den »Grünen Damen Wetterau« eine Telefonsprechstunde ins Leben gerufen. Um dem sportlichen Auftrag des Vereins nachzukommen, hat er sich dazu entschlossen, mit einigen Übungsleitern kleine Videosequenzen zu drehen und diese auf der Homepage veröffentlicht. Die Reha-Angebote des Vereins wurden zum Tele-Rehasport.

Spaziergang zum Wiedereinstieg

Auch gab es Videos zum Thema Ernährung mit der Hüttenberger Kräuterfrau Barbara Skarupke. Nach den ersten Lockerungen wurden zum Wiedereinstieg im Bereich Wandern ein kleiner Spaziergang angeboten, die Sportkurse auf die grüne Wiese verlegt und beides von den Teilnehmenden dankend angenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare