Unfall auf der B3: Ein 44-jähriger Mann erlag seinen schweren Verletzungen noch am Unfallort.
+
Unfall auf der B3: Ein 44-jähriger Mann erlag seinen schweren Verletzungen noch am Unfallort.

Blaulicht

Tragischer Unfall auf der B3: Mann stirbt noch an Unfallort – Einsatz geht über Stunden

Am Samstagabend kommt es auf der B3 bei Bad Nauheim (Wetteraukreis) zu einem tödlichen Unfall. Ein Auto gerät in den Gegenverkehr. Für den Fahrer kommt jede Hilfe zu spät.

+++ Update, 12.05 Uhr: Laut Bad Nauheimer Feuerwehr waren bei dem tödlichen Unfall am Samstagabend (30.10.2021) auf der B3 etwa 25 Kameraden aus der Kernstadt und aus Nieder-Mörlen im Einsatz. Zunächst habe es geheißen, eine Person sei eingeklemmt, was sich allerdings nicht bestätigt habe. Die Einsatzkräfte sicherten die Unfallstelle, leuchteten den Bereich aus und nahmen ausgelaufene Betriebsstoffe auf. Der Einsatz dauerte für die Feuerwehr bis 23 Uhr.

Erstmeldung vom Sonntag, 31.10.2021, 10.15 Uhr: Bad Nauheim – Ein tragischer Unfall hat sich am Samstagabend (30.10.2021) auf der Bundesstraße B3 im Wetteraukreis ereignet. Wie die Polizei informierte, erlag ein 44-jähriger Mann seinen schweren Verletzungen noch am Unfallort. Eine 39-jährige Frau wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

B3 nahe Bad Nauheim (Wetteraukreis): Ursache des schweren Unfalls noch unklar

Doch was war geschehen? Der 44-jährige aus Bad Nauheim fuhr am Samstagabend (30.10.2021) gegen 19.05 Uhr mit seinem Toyota auf der B3 bei Bad Nauheim, wie die Polizei weiter mitteilte. Zwischen den Anschlussstellen Steinfurth und Rödgen geriet der Fahrer aus bisher noch ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr. Dort prallte der Toyota frontal mit einem Skoda zusammen. Eine 39-jährige Frau aus Friedberg saß in dem Skoda am Steuer. Bei dem Aufprall wurde der Mann so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Rettungskräfte brachten die Frau schwerverletzt in ein Krankenhaus.

Schwerer Unfall nahe Bad Nauheim (Wetteraukreis): B3 über mehrere Stunden gesperrt.

Zahlreiche Einsatzfahrzeuge der Hilfs- und Rettungsdienste sowie der Polizei waren im Einsatz. Die Bundesstraße 3 blieb über mehrere Stunden voll gesperrt. Nach Angaben der Polizei hatten neben der Unfallaufnahme durch die Beamten auch ein Sachverständiger seine Arbeit aufgenommen. Er soll den Unfallhergang auf der B3 nahe Bad Nauheim rekonstruieren. Der Gesamtschaden beläuft sich nach derzeitigen Schätzungen auf mehrere 10.000 Euro. (pm/smf)

Am Freitag kam es ebenfalls zu einem tragischen Unfall in Hessen: Ein Auto raste in eine Schülergruppe, dabei verstarbt ein achtjähriges Kind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion