hed_Zauberer_280722_4c
+
hed_Zauberer_280722_4c

Traditionen leben wieder auf

  • Vonred Redaktion
    schließen

Bad Nauheim (pm). Traditionen tun den Menschen gut und machen nebenbei auch noch eine ganze Menge Spaß. Das können die Kinder, Erzieherinnen und Erzieher und die Eltern der Kita am Hochwald bestätigen, denn nach zweijähriger pandemiebedingter Pause konnten endlich wieder das »Vater-Kind-Zelten« und das Sommerfest - zwei der traditionsträchtigsten Veranstaltungen im Kita-Jahr - stattfinden.

Das Vater-Kind-Zelten auf dem Freizeitgelände UHU bei Langenhain-Ziegenberg stand unter dem Motto »alles erlaubt, Mütter verboten«. Eingestaubte Zelte wurden aus dem Keller geholt, Outdoor-Läden leergekauft und zur Sicherheit auch mal vorher im Garten Probe gezeltet. Dank der Packliste der Kita waren alle gut gerüstet, als es in der Autokolonne von der Kita in Richtung UHU ging.

Um die Prioritäten gleich richtig zu setzen, wurde zuerst das Zirkuszelt, das sich abends zum Partyzelt verwandelte, aufgebaut. Danach waren die einzelnen Zelte dran, und die Kinder und ihre Papas richteten sich gemütlich ein. Mittags sorgte ein Caterer für die Verpflegung, dann ging es zu einer Schatzsuche durch den Wald, und am späten Nachmittag wurde beim Fußballspiel ordentlich geschwitzt oder als Einhörner durch die Wiesen gerannt.

Gut, dass dann am Abend das Lagerfeuer zur Entspannung einlud. Während die Kinder Marshmallows grillten, packten die Erwachsenen die »Vätergetränke« aus, und die Partyfraktion kam in der Mini-Disco auf ihre Kosten. Es war weit nach Mitternacht, bis sich auch die hartgesottensten Nachteulen in ihre Zelte begaben. Den tollsten Schlafplatz aber hatte - da waren sich alle einig - der junge Erzieher, der eine Zelthängematte dabei hatte, in der er so gut schlief, dass ihn nicht einmal der kurze Regen in den frühen Morgenstunden weckte.

Bunt weiter ging es mit dem Kita-Sommerfest unter dem Motto »Füreinander Miteinander«. Das Außengelände der Kita wurde mit Girlanden, Wipfeln, Schleifen und Luftballons bunt geschmückt, und einzelne Spielstationen luden Klein und Groß zum Mitmachen ein. Eine beliebte Attraktion war wieder die Rollenrutsche, auf die sich auch Mamas und Papas trauten, aber auch der Klippentanz und der Dreibeinlauf beschwingten die Gäste.

Als Überraschungsgast erfreute sich der Zauberer vieler kleiner Zauberlehrlinge, die ihn bei seiner Show sehr gerne unterstützten. Da im Rahmen des Sommerfestes auch das 25-jährige Bestehen der Kita aus dem Jahr 2020 nachgefeiert wurde, war Bürgermeister Klaus Kreß auch unter den Feiernden, und der Magistrat sponserte das Mittagsbüfett. Was wäre ein Sommerfest ohne Eis? Das dachte sich auch der Förderverein und organisierte einen Eiswagen.

Beim Zelten auf dem UHU-Gelände bei Langenhain-Ziegenberg erleben Kinder und Väter eine tolle Zeit. Oben zeigt der Zauberer sein Können beim Schulfest.

Mehr zum Thema

Kommentare