Am 17. und 31. Mai

Termine für Neustart der Gottesdienste

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim/Ober-Mörlen (pm). Die evangelischen Gemeinden in der Region Bad Nauheim haben in dieser Woche in ihren Kirchenvorständen und gemeinsam darüber beraten, wann und wie in den einzelnen Gemeinden in der Bad Nauheimer Kernstadt, in Nieder-Mörlen, in Ober-Mörlen und Langenhain-Ziegenberg, in Schwalheim und Rödgen sowie in Steinfurth und Wisselsheim wieder Gottesdienste angeboten werden können. Grundlage dafür ist in jeder Gemeinde ein Konzept zum Schutz vor Ansteckungen mit dem Coronavirus, mit dem die Vorgaben der Landeskirche umgesetzt werden.

Wie es in einer Pressemitteilung heißt, sind sich die Gemeinden darin einig, dass sie jeweils in ihrem Verantwortungsbereich einen Beitrag leisten wollen, einerseits wieder Gottesdienste zu ermöglichen, andererseits eine neue Welle von steigenden Infektionszahlen möglichst zu verhindern.

Für die Bad Nauheimer Dankeskirche liegt ein detailliertes Konzept bereits vor. Dort wird es am Sonntag, 17. Mai, den ersten Gottesdienst geben. Die umliegenden Gemeinden öffnen ihre Kirchen zu Gottesdiensten am Pfingstsonntag, 31. Mai.

Die Gemeinde in Ober-Mörlen hat ihren Beratungsprozess noch nicht abgeschlossen und wird den Zeitpunkt der Wiederaufnahme von Gottesdiensten zeitnah festlegen.

Alle Termine sind auf der gemeinsamen Homepage der Bad Nauheimer Gemeinden (www.evangelisch-in-bad-Nauheim.de) und in den örtlichen Schaukästen einsehbar.

Zu den Schutzmaßnahmen gehören unter anderem die Gewährleistung eines Abstands der Teilnehmer zueinander von mindestens 1,50 Metern, das Tragen einer Mund-Nasen-Maske und der Verzicht auf gemeindlichen Gesang sowie auf das Abendmahl.

Die Pfarrerinnen und Pfarrer und die Kirchenvorstände freuen sich darauf, diesen zentralen Bestandteil kirchlichen Lebens wiederbeleben zu können, weisen aber auch darauf hin, dass die Entscheidung über die Teilnahme an den Gottesdiensten in der Verantwortung des Einzelnen liege. Die Besucher werden gebeten, die Schutzmaßnahmen einzuhalten und zu beachten und so aktiv an der Umsetzung des Konzepts mitzuwirken.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare