Taxi-Service wird erweitert

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim (pm). Die Impfung der ersten Priorisierungsgruppe, der über 80-Jährigen, ist vorangeschritten. In diesen Tagen vergibt das Land Hessen deshalb bereits die ersten Impftermine für Menschen aus der zweiten Gruppe. Dazu zählen auch die 70- bis 79-Jährigen. »Wir bieten seit Beginn der Impfaktion einen Taxiservice zum Impfzentrum an, wenn Menschen die Anfahrt nicht selbst bewältigen können.

Nun weiten wir unser Angebot auch auf Personen zwischen 70 und 79 Jahren aus, die mobilitätseingeschränkt sind und keine Angehörigen oder Bekannten haben, die diesen Dienst übernehmen«, kündigt Bürgermeister Klaus Kreß in einer Pressemitteilung aus dem Rathaus an.

Der Fahrservice ist eine Kooperation mit der Taxi-Zentrale Bad Nauheim. »Damit auch eine konkrete Maßnahme lokaler Wirtschaftsförderung«, sagt Kreß. Die Einzelbeförderung weise, anders als etwa in Bussen, ein geringeres Ansteckungsrisiko auf und sei komfortabler, heißt es weiter in der Pressemitteilung. Die Zuzahlung zur Fahrt nach Büdingen und jeweils zurück beträgt insgesamt zehn Euro.

Auch Begleitservice vor Ort möglich

Wer zum Impfzentrum möchte und nicht über eine eigene Fahrgelegenheit verfügt, kann sich unter Tel. 0 60 32/34 35 74 beim Familienbüro der Stadt melden (montags, dienstags und donnerstags von 8 bis 16 Uhr, mittwochs von 8 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 12 Uhr). Die Mitarbeiter organisieren dann ein Taxi, das den Fahrgast zu Hause abholt. Die Zuzahlung wird im Taxi entrichtet. Wenn eine Berechtigung für Krankenfahrten besteht, stellt das Familienbüro den Kontakt zu einem entsprechenden Dienstleister her, um die Fahrt anderweitig zu organisieren.

»Der Beförderungsservice wurde in der ersten Runde bereits sehr gut angenommen. Seit dem 20. Januar fanden über 500 Fahrten mit lokalen Taxiunternehmen von Bad Nauheim nach Heuchelheim und Büdingen statt. Wir möchten älteren Menschen einen sicheren Transport gewährleisten. Dazu gehört auch, dass der Fahrer vor dem Zentrum wartet und Sie hinterher wieder gut nach Hause bringt. Eine Wartezeit, etwa auf Mitfahrerinnen oder Mitfahrer entfällt«, erklärt der Bad Nauheimer Bürgermeister.

Wenn gewünscht, kann auch eine kostenfreie Vor-Ort-Betreuung gebucht werden, die vom Kneipp-Verein Bad Nauheim/Friedberg/Bad Salzhausen organisiert wird. Eine Begleitperson nimmt den Fahrgast am Impfzentrum in Empfang und begleitet ihn bis zur Rückfahrt. Das Familienbüro fragt bei der Anmeldung zum Taxitermin die Vor-Ort-Begleitung ab. Im Taxi ist eine FFP2-Maske zu tragen. In Notfällen, wenn diese beispielsweise vergessen worden ist, stellt die Stadt Masken zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare