Straßennamen: Unterstützung für Historiker Fink

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim (pm). Lokalhistoriker Martin Fink hatte sich in der WZ dafür ausgesprochen, eine Straße in Bad Nauheim nach Prof. Eberhard Dodt zu benennen. Der 1994 verstorbene Wissenschaftler war Direktor des Max-Planck-Instituts für Physiologische und Klinische Forschung in Bad Nauheim.

Unterstützung bekommt Fink vom Blindenhilfsverein Wetterau/Rhein-Main. Dieser habe an Vorträgen von Prof. Eberhart Zrenner (Uni Tübingen) über Dodt teilgenommen. Dabei sei es auch um »die überragenden Forschungsarbeiten« Dodts für den Fortschritt in der Ophthalmiatrie (Wissenschaft vom Auge und von den Augenerkrankungen) gegangen.

Vonseiten des Vereins heißt es: »Es ist für uns verwunderlich, dass die Stadt Bad Nauheim einen derart herausragenden Bürger bis heute nicht in geeigneter Form, zumindest bei einer Straßenbenennung, gewürdigt hat.«

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare