jw_RainerKoenig_090821_4c
+
Rainer König

Stadtwerke: Ein Urgestein geht

  • VonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim (pm). Sein Handwerk hat der Fachmann von der Pike auf gelernt: Rainer König absolvierte 1972 die Ausbildung zum Gas- und Wasserinstallateur. Seither hat er stetig Neues dazugelernt und seine Fähigkeiten erweitert - vor allem rund um die Energieversorgung. »Die Zeiten haben sich seitdem stark geändert. Es ist ein Unterschied, ob man eine Gasheizung der 1970er-Jahre anschließt oder eine Heizanlage in Kombination mit Solarthermie in Betrieb nimmt«, sagt Rainer König und ergänzt:

»Ich fand es spannend, den Wandel und die neuen Herausforderungen zu begleiten.«

Nach fast 40 Jahren im Einsatz für die Stadtwerke Bad Nauheim verabschiedete sich Rainer König nun in den Ruhestand. Von »Ruhe« kann aber keine Rede sein - auch in der Freizeit meistert König Herausforderungen: »Meine Lebensgefährtin und ich sind gerade dabei, eine alte Scheune zu renovieren. Bald soll sie bewohnbar sein.« Aber auch Reisen sind geplant, etwa nach Ägypten.

»Die zupackende und auch mal kritisch hinterfragende Art von Rainer König war eine Bereicherung für unser Unternehmen«, sagte Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Thorsten Reichel und dankte für jahrzehntelangen Einsatz. Was sich in der Energiebranche tut, wird König weiter verfolgen, und in Sachen Klimaschutz bleibt er Vorbild: Die meisten Wege legt Rainer König mit dem Fahrrad zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare