1. Wetterauer Zeitung
  2. Wetterau
  3. Bad Nauheim

Sparsame Badegäste weichen aus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Bernd Klühs

Kommentare

bk_tegut1_050222_4c
Fast ausgebucht: Für die starke Belegung des Tegut-Parkplatzes sorgen offenbar auch Besucher des Schwimmbads. © Nicole Merz

Bad Nauheim (bk). In Bad Nauheim wurde in den vergangenen Jahren das Bewohnerparken ausgeweitet. Zuletzt ist außerdem die Gebührenpflicht für den Parkplatz des Usa-Wellenbads eingeführt worden. In der Diskussion um solche Entscheidungen fällt in den politischen Gremien immer wieder das Wort »Verdrängungseffekt«. Das heißt: Wird irgendwo Gebührenpflicht oder Bewohnerparken implantiert, stellen Autofahrer ihre Pkw dort ab, wo es solche Regeln nicht gibt.

Nach Angaben von WZ-Lesern ist ein solcher Effekt auch bezüglich des Usa-Wellenbads eingetreten. Die Stadtverwaltung weiß nichts von einer solchen Entwicklung.

Im September 2021 hatte der neue Tegut-Markt auf dem Stoll-Gelände an der Schwalheimer Straße geöffnet. Fast zeitgleich führte der Schwimmbad-Zweckverband auf dem nur wenige hundert Meter entfernten Parkplatz des Usa-Wellenbads die Gebührenpflicht ein. Der Tegut-Markt ist zwar gut besucht, einer WZ-Leserin, die dort regelmäßig einkauft, kam die starke Belegung des großen Kundenparkplatzes gleichwohl merkwürdig vor: »Ich war verwundert, dass der Parkplatz zu jeder Tageszeit an allen Wochentagen zu etwa 90 Prozent belegt ist.«

Parkscheinautomat wird bald ersetzt

Wie die Schwalheimerin im Gespräch mit einer Mitarbeiterin des Supermarkts erfuhr, ließen viele Besucher des Schwimmbads ihr Auto auf dem Tegut-Parkplatz zurück und gingen die wenigen Meter bis zum Usa-Wellenbad. Manche Pkw stünden dort den ganzen Tag über, für einen Stellplatz am Schwimmbad würde in diesem Zeitraum eine Gebühr von mindestens 3 Euro fällig.

Das gilt aktuell allerdings nicht: Weil der Parkscheinautomat Ende Dezember gesprengt worden war, kann der Usa-Wellenbad-Parkplatz derzeit kostenfrei genutzt werden. Nach Auskunft von Erstem Stadtrat Peter Krank soll in Kürze ein neuer Automat aufgestellt werden. Dann wird auch das Schrankensystem wieder seinen Dienst tun. Als Ausweichmöglichkeit für sparsame Badegäste dient nach Angaben der WZ-Leserin übrigens nicht nur der Tegut-Parkplatz, sondern auch der Parkplatz am Sportpark.

Die Schwalheimerin fragt sich, wie alle Kunden einen Stellplatz auf dem Stoll-Gelände finden sollen, wenn in diesem Jahr neben Tegut der Lidl-Markt eröffnet. Insgesamt stehen 180 Plätze zur Verfügung - für beide Märkte. Bereits bei der Diskussion des Bebauungsplans »Schwalheimer Straße« hatten einzelne Stadtverordnete Zweifel angemeldet, ob diese Zahl ausreichend sei. Die Stadtverwaltung verweist diesbezüglich auf eine Bedarfsanalyse. »Rechnerisch ist der Stellplatznachweis erbracht und geprüft«, lässt das Rathaus wissen.

bk_automat1_050222_4c_1
Die Schrankenanlage am Schwimmbad-Parkplatz soll bald wieder in Betrieb gehen. © Nicole Merz

Auch interessant

Kommentare