Sinfoniekozert im Jugendstiltheater

  • schließen

Zum dritten großen Konzert im Rahmen der Bad Nauheimer Sinfoniekonzert-Reihe lädt der Förderverein sinfonische Musik für Sonntag, 16. September, um 16.30 Uhr in das Jugendstiltheater ein. Es spielt die Kammerphilharmonie Bad Nauheim unter Leitung von Uwe Krause.

Zum dritten großen Konzert im Rahmen der Bad Nauheimer Sinfoniekonzert-Reihe lädt der Förderverein sinfonische Musik für Sonntag, 16. September, um 16.30 Uhr in das Jugendstiltheater ein. Es spielt die Kammerphilharmonie Bad Nauheim unter Leitung von Uwe Krause.

Auf dem Programm stehen Wolfgang Amadeus Mozarts Konzert für zwei Klaviere und Orchester, KV 365, Maurice Ravels Pavane pour une infante défunte, Francis Poulencs Konzert für zwei Klaviere und Orchester sowie Robert Schumanns Sinfonie Nr. 4 op. 120.

Solistinnen sind die Zwillinge Clara und Marie Becker. Den ersten Konzertteil bestreiten die beiden jungen Pianistinnen. Konzerte mit zwei Flügeln und Orchester trifft man nicht allzu häufig in den hiesigen Konzertsälen an, obwohl einige berühmte Komponisten Werke für diese Besetzung geschrieben haben.

Mozarts Konzert für zwei Klaviere und Orchester, KV 365 war ein entscheidender Schritt auf seinem Weg zur späteren Reifezeit. Erstaunlich ist, dass man dem Konzert im Konzertsaal nur äußerst selten begegnet.

Poulencs Konzert für zwei Klaviere und Orchester wurde zu einem großen Erfolg für den Komponisten und gilt heute als eines seiner besten Werke. Robert Schumann schwebte offenbar eine musikalische Liebeserklärung an seine Frau vor, als er schreibt: "Meine nächste Symphonie soll Clara heißen und ich will sie darin abmalen mit Flöten, Hoben und Harfen". (Foto: pv)

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf in den Geschäftsstellen der Wetterauer Zeitung in Bad Nauheim und Friedberg oder bei der Tourist-Information in Bad Nauheim. Weitere Infos zum Programm und zum Förderverein sind online unter www.sinfonie-badnauheim.de zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare