Sicherheitsfragen geklärt

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim (pm). Die letzten Vorbereitungen für das Großereignis »Elementaro«, eine Wasser- und Lichtshow an den Gradierbauten IV und V, sind angelaufen. Kürzlich traf sich das Organisationsteam mit Bürgermeister Klaus Kreß, Erstem Stadtrat Peter Krank und weiteren Mitarbeitern der Stadtverwaltung, um letzte Einzelheiten zu klären. Wie aus dem Rathaus verlautet, sei dabei viel Wert auf das Sicherheitskonzept gelegt worden, das die Teilnehmer bis ins Detail analysiert hätten.

Beim Windmühlentag 2019 hatten die Besucher bereits einen kleinen Vorgeschmack der Show erlebt und nach Angaben der Veranstalterfirma mit Begeisterung aufgenommen. Die Vorbereitungen für das große »Elementaro«-Ereignis am 21. und 22. August würden mit großem Engagement vorangetrieben.

Stadtwerke als wichtigster Partner

»Damit die Show mit spektakulären Effekten und viel Know-how hinsichtlich der technischen Voraussetzungen überhaupt stattfinden kann, bekommen wir wertvolle Unterstützung von unserem wichtigsten Partner, den Stadtwerken Bad Nauheim«, sagen die Geschäftsführer von »Elementaro«, Eric Friedrich und Eike Kuschmierz.

Bei dem Treffen wurden der aktuelle Planungsstand und das gemeinsame Vorgehen besprochen. Mit Mitarbeitern der Stadtwerke wurde anschließend an der Infrastruktur für das Event gearbeitet. Einer Realisierung der Wasser- und Lichtshow an der Langen Wand steht nach Angaben der Geschäftsführer nichts mehr im Weg.

Bürgermeister Klaus Kreß spricht von einem professionellen Konzept, das ihn überzeugt haben. »Elementaro« sei eine Bereicherung für das städtische Veranstaltungsprogramm.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare