+
Mit aufwendigen Kostümen ziehen die "Zeitgeister" aus Ober-Mörlen vielen Blicke auf sich.

"Bad Nauheim leuchtet"

Seifenblasen und Feuershows als Hingucker

  • schließen

Feuershows, wandelnde Zeitgeister und leuchtende Schmetterlinge: Bei "Bad Nauheim leuchtet" wurden vom Verein Erlebnis am Samstag in der illuminierten Innenstadt viele Attraktionen geboten.

Schon früh lockte das Programm von "Bad Nauheim leuchtet" zahlreiche Besucher aus nah und fern in die Stadt. Bis zur späten Stunde wurde das Treiben in den Straßen und Geschäften genossen.

Schöner hätte man die Vorweihnachtszeit in der Stadt nicht einläuten und vor allem auch nicht einleuchten können. Bei optimalen Adventswetter füllte sich die Innenstadt früh mit Besuchern, die das Angebot des Einzelhandels nutzten. In und vor den Geschäften gingen die ersten Weihnachtsgeschenke über die Ladentheke. Sehr beliebt am Stand von "Florist Aktuell" waren auch in diesem Jahr die Adventskränze. Bei Einbruch der Dunkelheit kamen immer mehr Besucher, um die Illuminationen und Darbietungen zu erleben. Um 17 Uhr bot die Formation von "Tanzlicht K." die erste Feuershow am Kurparkplaza. Das Team um Keiko Schmitt begeisterte auch mit ihren Walking Acts: Mit fantasievoll leuchtenden Kostümen und eindrucksvollen Lichtrequisiten flanierten die Akteure durch die Innenstadt.

Sechs leuchtende Damen waren hingegen privat unterwegs und zogen mit ihren beeindruckenden Kostümen die Blicke auf sich. Es handelte sich um die "Zeitgeister" aus Ober-Mörlen. "Nur eine kleine Abordnung", erklärte Andrea Schneider. "Bad Nauheim leuchtet" biete die wunderbare Gelegenheit, die kostenaufwendigen Kostüme einmal in der Dunkelheit zu präsentieren. "Ich selbst trage alleine 50 Lichterketten an mir", sagte Schneider. Der spontane Besuch der Damen kam beim Publikum sehr gut an, vielleicht bereichern sie ja auch im kommenden Jahr die Veranstaltung.

Auch Schulen beteiligen sich

Große Augen hatten nicht nur die kleinen Besucher vor dem illuminierten Alicebrunnen. Gleich mehrere Vorführungen boten Jonas und Becci von "Bubble Zauber" am Platz an. Bereits zum dritten Mal war das Team um Caspar David Friedrich mit seinen riesigen Seifenblasen dabei. Erneut begeisterte es das Publikum. Als Walking Act war auch Micha Messermann wieder in der Innenstadt unterwegs. Mit seinen "Feuer- & Leuchtshows" unterhielt er an wechselnden Stationen die Besucher, die er gerne hier und da in seine Vorführungen einbindet, sehr zum Spaß des Publikums.

Bei winterlichen Temperaturen war der Glühwein sehr begehrt. Kinderpunsch, heiße Waffeln oder Grillspezialitäten fanden ebenfalls großen Zuspruch. Selbst gebackene Plätzchen oder handgefertigte Dekorationen und Geschenkideen durften dank der Schulen, die mit dabei waren, ebenso wenig fehlen.

Bewährtes Konzept

Während der Einzelhandel am Samstag die Innenstadt leuchten ließ, erhellte der Gospelchor "For Heaven’s Sake" unter der Leitung von Frank Scheffler beim Konzert die evangelische Dankeskirche mit Gesang.

"Die Resonanz ist einfach super", freute sich Natascha Schmidt, Vorsitzende des Vereins Erlebnis Bad Nauheim. Der Gewerbeverein hatte am bewährten Konzept festgehalten. Diese Rechnung ging erneut auf. "Wir bedanken uns für ein erfolgreiches Event", sagte Vorstandsmitglied Henry Christopher Alt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare