bk_feuer_070421_4c_1
+
Erster Waldbrand in diesem Jahr: Feuerwehrleute aus Bad Nauheim löschen Flammen oberhalb der Erbwiese in Nieder-Mörlen.

Schneller Einsatz gegen Waldbrand

  • Bernd Klühs
    vonBernd Klühs
    schließen

Bad Nauheim-Nieder-Mörlen (pm/bk). Kurz bevor der Winter zurückkehrte, hat sich in Nieder-Mörlen der erste Waldbrand dieses Jahres ereignet. Ein größerer Schaden blieb glücklicherweise aus, die Ursache des Feuers ist unklar.

Nach Angaben der Feuerwehrleitung war die Abteilung Nieder-Mörlen bereits am Samstagmittag zu einem unsachgemäß gelöschten und deshalb wiederentfachten Feuer gerufen worden. Am frühen Nachmittag des Ostersonntags erfolgte dann die nächste Alarmierung. Im Frauenwald, oberhalb der Erbwiesen, hatten aufmerksame Spaziergänger einen Waldbrand gemeldet, der erste in diesem Jahr in den Waldgebieten in und um Bad Nauheim.

Eine weithin sichtbare Rauchsäule wies den anrückenden Einsatzkräften den Weg. Unter der Leitung von Staffelführer David Tetz bekämpfte die sechsköpfige Besatzung des Tanklöschfahrzeugs TLF 16 das Feuer, das im Laub und Unterholz entstanden war. Durch den Brand wurden nach Angaben der Einsatzleitung etwa 100 Quadratmeter Waldboden zerstört. Weitere Kräfte standen im Feuerwehrgerätehaus in Bereitschaft, mussten aber nicht mehr eingesetzt werden. Die Brandursache konnte nicht ermittelt werden.

Die Feuerwehr Bad Nauheim erinnert in diesem Zusammenhang noch einmal ausdrücklich an das ganzjährig bestehende Rauchverbot in den hessischen Wäldern. Ebenso werden die Waldbesucher gebeten, die Zufahrtswege in die Wälder nicht mit Fahrzeugen zu blockieren, ansonsten könne es zur Verzögerung von Einsätzen kommen. Nicht immer sind es solche kleinen Flächenbrände, zu denen Einsatzkräfte gerufen werden. Oft genug handelt es sich auch um medizinische Notfälle, bei denen es um jede Sekunde geht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare