+

Ren Rong zeigt Pflanzenmenschen

  • vonred Redaktion
    schließen

Bad Nauheim(pm). "Pflanzenmenschen - Menschen pflanzen" lautet der Titel der neuen Ausstellung, die bis zum 2. Oktober im "Artherb" In den Kolonnaden 29 zu sehen ist.

Der 1960 geborene, international erfolgreiche Künstler Ren Rong stellt in der Dependance der Wetzlarer Galerie am Dom aus. Nach seiner Ausbildung in China und in der Ideenschmiede von Joseph Beuys habe er, wie er sagt, schnell erkannt, dass sich Kunst nicht alleine auf Leinwand, Papier und Farbe beschränke.

Er möchte kulturelle Brücken zwischen den Welten schaffen, indem er Künstler, Kunst und Kultur zwischen China und Deutschland vermittelt. Dies sei ein wesentlicher Teil seines künstlerischen Handelns, der seit über 20 Jahren den Rong’schen Werksbegriff mitprägt.

Er lässt sich nicht auf sein rein künstlerisches Dasein als Maler, Grafiker, Aquarellist, Assemblagekünstler, Performer oder Bildhauer einengen. Seine Pflanzenmenschen, die ihren Siegeszug weltweit angetreten haben, entspringen allein des Künstlers Fantasie, er lässt diese Wesen aus sich herauswachsen, hinein in eine Welt, in der Zerstörung konkreter ist als sanfte Überwucherung des zu schützenden Lebens. Sein Anliegen: Er setzt Natur, Mensch und Technik in Einklang und schafft eine Einheit pazifistischer Koexistenz, vereint Natur und deren Bedrohung, schafft Frieden und Aussöhnung. Diese Pflanzenmensch-Kreaturen sollen sich positiv und aktiv durch sein Werk ins Leben winden und hoffnungsvoll Mut machen.

Er arbeitet mit verschiedenen Techniken und Materialien: Aquarelle, Eisenskulpturen. Edelstahl, Wachsbilder oder Werke mit Lacken sind zu sehen.

Die Galerie befindet sich In den Kolonnaden 29, diese ist immer freitags von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Auch nach Vereinbarung können die Werke angesehen werden. Dazu eine E-Mail an artherb@galerie-am-dom.de; Telefon: 0 64 41/6 71 86 50 oder 01 71/3 85 41 13. Der Eintritt zu "Pflanzenmenschen" ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare