agl_Niehaus_Ehnert_Long__4c
+
Der Post-Covid-Rehasport im Kneipp-Verein bietet mit seinem ganzheitlichen Ansatz Hilfe zur Selbsthilfe. Übungsleiterin Susanne Niehaus-Kronshage misst hier - wie im Kurs bei den Teilnehmern - bei Lutz Ehnert die Sauerstoffsättigung im Blut.

Angebot des Kneipp-Vereins

Reha-Sportkurs in Bad Nauheim: Raus aus dem langen Covid-19-Tal

  • VonHanna von Prosch
    schließen

Um Menschen mit Post-Covid-Syndrom im Genesungsprozess zu unterstützen, bietet der Kneipp-Verein Bad Nauheim-Friedberg-Bad Salzhausen ab dem 25. Juni eine Post-Covid-Rehasport-Gruppe an.

Bad Nauheim – Genesen heißt noch lange nicht, gesund und fit zu sein. Viele Menschen, die eine Covid-19-Erkrankung gut hinter sich gebracht haben, klagen noch Monate danach über verschiedenste Symptome, die ihren Alltag erheblich beeinträchtigen. Am häufigsten sind dies Atemnot, Belastungsschwäche, Muskel- und Gelenkbeschwerden oder dauernde Müdigkeit (Fatique). Hinzu kommen oft psychische und emotionale Belastungen. Rehabilitationssport kann helfen, diese Phase positiv zu beeinflussen und chronischen Erkrankungen entgegenzuwirken. Da setzt ein Angebot des Kneipp-Vereins Bad Nauheim-Friedberg-Bad Salzhausen an, das am 25. Juni beginnen wird. Eine Post-Covid-Rehasport-Gruppe soll starten.

»Ich habe davon aus dem Lahn-Dill-Kreis erfahren und wollte eine solche Gruppe auch im Wetteraukreis etablieren«, sagt Dr. Lutz Ehnert, Vorsitzender des heimischen Kneipp-Vereins. Das nötige Know-how liefert der Deutsche Behindertensportverband (DBV) mit der Ausbildung von Übungsleiterinnen und Übungsleitern und der Zertifizierung spezieller Post-Covid-Rehasport-Kurse. Susanne Niehaus-Kronshage, die bereits beim Kneipp-Verein Lungensportgruppen betreut, ist nun auch für die neue Post-Covid-Gruppe zuständig.

Reha in Bad Nauheim nach Covid-19-Erkrankung: Sauerstoffsätigung dabei messen

»Mir geht es um den ganzheitlichen Ansatz, um ein besseres Wahrnehmungsgefühl, Entspannung, Kräftigung, Aktivierung. Wichtig ist auch, dass sich die Betroffenen wie in einer Selbsthilfegruppe austauschen und Erfahrungen sammeln können«, erklärt Niehaus-Kronshage. Der Kurs umfasst 50 Einheiten, begrenzt auf 18 Monate und wird laut Ehnert auf ärztliche Verordnung von den Krankenkassen bezahlt. Den Aufbau einer zurzeit 45 und später 60 Minuten dauernden Einheit schildert Niehaus-Kronshage folgendermaßen: »Wir treffen uns am Gradierwerk hinter dem Inhalatorium, weil dort die solehaltige Luft förderlich für die Atmung ist. Es geht mit Atemgymnastik los. Das ist für manche schwer, da sie sich nicht trauen, tief zu atmen. Aber es bringt Entspannung. Dann geht es zur Erwärmung und Aktivierung des Kreislaufsystems. Es schließt sich Funktionsgymnastik an, damit Brustkorb und Gelenke beweglicher werden. Je nach Intensität der jeweiligen Übungen besteht der Abschluss dann aus Dehnung, Entspannung oder einer Fantasiereise.« Ehnert rät als Arzt auch dazu, im Laufe der Übungen die Sauerstoffsättigung im Blut zu messen: »Wenn der Wert unter 90 lag, wurden die Covid-19-Patienten ins Krankenhaus eingewiesen. Jetzt dient die Messung zur Selbstkontrolle und kann Fortschritte dokumentieren.«

Reha in Bad Nauheim nach Covid-19-Erkrankung: An jeder Stunde teilnehmen

Niehaus-Kronshage ist sich bewusst, dass sie auch mit dem Reha-Kurs noch ganz am Anfang der Erkenntnisse stehen: »Man muss Erfahrungen damit sammeln.« So ist es für sie wichtig, die jeweilige Ausgangssituation der Teilnehmer vor Kursbeginn zu kennen, um gerade die ersten Übungsstunden passend zu gestalten. Sie bittet daher um Anmeldung über den Kneipp-Verein, der dann die Verbindung zu ihr herstellt. 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind für die erste Gruppe eingeplant. Sollte die Nachfrage wesentlich größer sein, kann eine zweite Gruppe gebildet werden. Um den Erfolg zu sichern, sollte jede Übungsstunde wahrgenommen beziehungsweise nachgeholt werden. »Wir wissen aus den anderen Gruppen, dass nicht alle die vereinfachten Übungen zu Hause fortführen. Aber das wäre sinnvoll, damit man die Übungen verinnerlicht und Bewusstsein gewinnt«, gibt die Kursleiterin zu bedenken.

Reha in Bad Nauheim nach Covid-19-Erkrankung: Die Voraussetzungen

Teilnehmen kann, wer eine Corona-Infektion hinter sich hat und vom Haus- oder Facharzt die Verordnung laut »Kostenübernahmeblatt 56« vorlegt. Der Kurs findet immer freitags um 19 Uhr statt und beginnt am 25. Juni. Anmeldung unter Tel. 0 60 32/9 37 05 65 (montags 8.30 bis 10.30 Uhr, dienstags 9 bis 12 Uhr, donnerstags 15 bis 17 Uhr) oder per E-Mail an kontakt@kneipp-bn.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare