Seit mehr als 30 Jahren engagiert sich Rudi Nein für den Erhalt des Regenwalds, früher auch in Borneo. ARCHIVBILD: PV

Regenwald als Geschenk

Bad Nauheim (bk). Seit über 30 Jahren engagiert sich Rudi Nein, Umweltbeauftragter der Stadt Bad Nauheim, für den Erhalt des Regenwaldes. Früher nahm er in Asien selbst an Aktionen zum Schutz dieses Waldes teil, der als »Lunge der Welt« gilt. Das ist heute aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr möglich. Nach wie vor beteiligt sich Nein aber an der Spendeaktion »Rettet den Regenwald«. Als Weihnachtspräsent bietet er wieder Urkunden an: Wer 25 Euro investiert kann ein symbolische Stück Regenwald verschenken.

Feuer und Motorsägen zerstören die Regenwälder in ungeahntem Tempo. Das gilt aktuell vor allem für Brasilien, wo für Präsident Bolsonaro der Schutz der Amazonas-Wälder keinen hohen Stellenwert hat. Er räumt stattdessen den Interessen von Viehzüchtern und anderen Landwirten Vorrang ein.

Spendern bietet Rudi Nein vier verschiedene Motive von Regenwaldschutz-Urkunden an, die mit dem Namen des Beschenkten oder dem eigenen Namen beschriftet werden. Weitere Infos gibt es bei Rudi Nein unter der Telefonnummer 0 60 32/8 43 73.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare