Rathaus macht dicht, ist aber erreichbar

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim (pm). Das Rathaus, einschließlich Bürgerbüro, Standesamt und Stadtarchiv, ist von Donnerstag, 24. Dezember, bis einschließlich Sonntag, 3. Januar, geschlossen. »Im Lockdown folgen wir dem Aufruf, Kontakte weiter einzuschränken. So stellen wir die Handlungsfähigkeit der Stadtverwaltung sicher und reduzieren Kundenkontakte in diesem Zeitraum«, erklärt Matthias Wieliki, Fachbereichsleiter Zentrale Steuerung und Öffentlichkeitsarbeit.

Telefonisch ist die Verwaltung weiter für die Bürger da. Das städtische Notfalltelefon kann unter 0 60 32/34 39 11 kontaktiert werden. Es ist eingerichtet an den Donnerstagen 24. und 31. Dezember jeweils von 8 bis 12 Uhr und von Montag, 28. Dezember, bis Mittwoch, 30. Dezember, zu den regulären Öffnungszeiten (Montag und Dienstag 8 bis 16 Uhr und Mittwoch 8 bis 18 Uhr).

Kontakte vermeiden

»Für unser Rathaus gilt weiterhin das differenzierte Einlasskonzept. Dabei ist eine Terminvereinbarung für alle Angelegenheiten erforderlich. Um auch hier Kontakte zu vermeiden, bitten wir Sie, nur für dringend notwendige Angelegenheiten Termine auszumachen und nicht allzu dringende Anliegen aufzuschieben«, rät Bürgermeister Klaus Kreß. Das städtische Familienbüro bietet allen Kontaktsuchenden die Möglichkeit, sich virtuell per Video-Call zu treffen. Dazu ist es nötig, auf der Stadt-Website (www.bad-nauheim.de/termin) einen Termin zu vereinbaren. Danach wird der entsprechende Link zur Plattform zugesandt.

Generell habe die Verwaltung bereits Mitte März massiv auf mobile Arbeit umgestellt, heißt es in einer Pressemitteilung aus dem Rathaus. Nach den Lockerungen über den Sommer arbeite das Personal seit Herbst wieder zu 75 Prozent im Homeoffice, um Kontakte zu reduzieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare