Der Konzerttermin am 25. Oktober mit dem Kur-Sinfonieorchester bleibt bestehen. Wie hier beim Neujahrskonzert im Januar wird Florian Erdl dirigieren. Allerdings dauert das Konzert jetzt situationsbedingt nur eine Stunde ohne Pause. ARCHIVFOTO: HMS
+
Der Konzerttermin am 25. Oktober mit dem Kur-Sinfonieorchester bleibt bestehen. Wie hier beim Neujahrskonzert im Januar wird Florian Erdl dirigieren. Allerdings dauert das Konzert jetzt situationsbedingt nur eine Stunde ohne Pause. ARCHIVFOTO: HMS

Programmänderung und Absagen

  • vonred Redaktion
    schließen

Bad Nauheim(pm). Aufgrund der in Hessen geltenden Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie sind derzeit Veranstaltungen mit mehr als 250 Personen nicht erlaubt. Zudem gelten strenge Hygiene- und Abstandsregeln als vorbeugender Infektionsschutz. Dies führt dazu, dass im Jugendstil-Theater in Bad Nauheim, dem Veranstaltungsort für die Sinfoniekonzerte, statt der normalerweise 700 Personen zuzüglich Orchester nur rund 180 Besucher einschließlich Orchester zulässig sind. Hierüber informieren Musikschulleiter Ulrich Nagel sowie Vorstand Diethard Bauer vom Förderverein sinfonische Musik.

Der Förderverein sinfonische Musik und die Musikschule als Veranstalter hatten daher bereits zwei Sinfoniekonzerte abgesagt. Nun müssen nach Angaben der Veranstalter zwei weitere Konzerttermine abgesagt werden, deren Programme in großer Orchesterbesetzung unter den jetzigen Bedingungen nicht möglich seien. das Sinfoniekonzert der Kammerphilharmonie Bad Nauheim am 27. September, bei dem Werke der russischen Romantik, unter anderem Tschaikowskys Violinkonzert, auf dem Programm standen, welche nur mit großem Orchester aufzuführen sind. Außerdem ist das Konzert am 15. November mit der Jungen Sinfonie Wetzlar betroffen, die ein Programm mit großen Chor plante. Zudem wäre ein Sinfoniekonzert in großer Besetzung mit so wenig Besuchern wirtschaftlich nicht darstellbar, sagt Bauer.

Eine gute Nachricht für alle Freunde der sinfonischen Musik sei, dass der Konzerttermin am 25. Oktober mit dem Kur- Sinfonieorchester Bad Nauheim bestehen bleibt. Allerdings könne das geplante Programm, ebenfalls in großer Besetzung und mit Solosänger vorgesehen, nicht stattfinden. Stattdessen hat Dirigent Florian Erdl mit Ulrich Nagel ein Konzept für ein einstündiges Konzert ohne Pause mit einer kleineren Orchesterbesetzung konzipiert.

Auf dem Programm steht nun die 4. Sinfonie von Ludwig van Beethoven und das 1. Oboenkonzert von Ludwig August Lebrun, einem Zeitgenossen Mozarts.

Hoffnung für die Zukunft

Da die Zahl der Konzertbesucher auf rund 180 Personen begrenzt ist, wird zusätzlich zum Konzert um 16 Uhr eine Matinee um 11 Uhr angeboten werden. Für den 25. Oktober bereits gekaufte Einzelkarten und auch Abonnements behalten ihre Gültigkeit. Die Karteninhaber werden noch informiert, sofern sich ihr Platz durch den neuen Sitzplan ändert. Für beide Konzerte beginnt in Kürze der Vorverkauf.

Kartenpreise für die ausgefallenen Konzerte werden sowohl den Abonnenten als auch Einzelkartenkäufern in vollem Umfang rückerstattet. Hierfür müssen die Karteninhaber ein Formular mit ihrer Adresse und Bankverbindung ausfüllen, unterschreiben und bei der Bad Nauheim Stadtmarketing und Tourismus GmbH zusammen mit den Eintrittskarten/PC-Ausdruck abgeben. Die Tourist-Info veranlasst dann die Rückzahlungen durch den Förderverein sinfonische Musik und die Musikschule. Das Formular ist bei der Tourist-Info erhältlich und kann auch auf der Homepage des Fördervereins heruntergeladen werden. Wegen des hohen Arbeitsaufkommens könne die Rückerstattung allerdings einige Zeit dauern. Dafür bitten Nagel und Bauer um Verständnis und Geduld.

Wer auf die Rückerstattung von Karten zugunsten der Musiker verzichten möchte, kann dies mittels einer kurzen Mitteilung an den Förderverein tun. Der Förderverein freut sich über alle "Kartenspenden". Auf Wunsch können hierfür auch Zuwendungsbestätigungen ausgestellt werden.

Der Förderverein und die Musikschule bleiben trotz Corona optimistisch. "Es wird auch 2021 die Sinfoniekonzertreihe geben, die Planungen sind nahezu abgeschlossen, Konzertsaal und Orchester gebucht", sagt Bauer. Das erste Konzert ist für den 14. März 2021 vorgesehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare