+

Philippi, Pfeiffer und Bonarius führen Liste an

  • vonred Redaktion
    schließen

Bad Nauheim-Steinfurth(pm). Die FW/UWG will ihre Zweidrittelmehrheit in Steinfurth verteidigen. Im Ortsbeirat haben die Freien Wähler/UWG bei der Kommunalwahl 2016 drei von fünf Sitzen gewonnen. Wie es in einer Pressemitteilung heißt, schicken die jetzigen Mitglieder des Ortsbeirats Ortsvorsteher Markus Philippi, seinen Stellvertreter Sascha Pfeiffer und Peter Bonarius als die ersten drei Kandidaten ins Rennen für die Wahl im März 2021. "Auch wenn nicht alle Projekte so schnell in Angriff genommen werden konnten, wie sich das die FW/UWG gewünscht hat, so ist man mit dem Erreichten doch auch zufrieden", schreiben die Freien Wähler. Die Überdachung des Trauerhalle-Vorplatzes sei vollendet, der Bebauungsplan für den Parkplatz an der Turnhalle auf dem Weg. Für 2021 stehe die Erneuerung des Schankraums im Rosensaal im Entwurf des Haushaltsplans. Als neue Projekte habe man sich die Erneuerung der Fahrbahndecken, beispielsweise am Raiffeisenplatz, vorgenommen, zudem die Erneuerung der Fenster im historischen Teil des Rosenmuseums und die Fertigstellung des barrierefreien Zugangs zum Rosensaal. "Auch die energetische Sanierung des Vereinstreffs muss vorankommen, die Fenster mit Einfachverglasung müssen ersetzt werden" sagte der Ortsvorsteher nach der Mitgliederversammlung, bei der Torsten Jung auf Platz vier und Katja Bohn-Schulz auf Platz fünf der Liste gewählt wurden. Für den Vorsitzenden der FW/UWG Bad Nauheim, Markus Theis, ist es Ziel, dass die FW/UWG das gute Ergebnis für den Ortsbeirat auch für die Stadtverordnetenversammlung erreicht. FOTOS: PM

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare