_161933_4c
+
Zunächst ist die Anhebung der Parkgebühren in der Innenstadt - wie hier in der Karlstraße - bis 30. Juni ausgesetzt worden. Der Magistrat setzt sich nun für eine Verlängerung bis Jahresende 2021 ein. ARCHIVFOTO: NICI MERZ

Antrag des Magistrats

Parken in der Bad Nauheimer Innenstadt: Vorerst doch keine Gebührenerhöhung?

  • VonRedaktion
    schließen

Eigentlich sollten die Parkgebühren in der Bad Nauheimer Innenstadt - genauer: in der Zone 1 - zum 1. Juli ansteigen. Der Magistrat möchte aber, dass es bis Ende 2021 keine Erhöhung gibt.

Bad Nauheim – Wenn es nach dem Magistrat geht, dann wird das Parken in der Bad Nauheimer Innenstadt - genauer: in der Zone 1 - auch im nächsten halben Jahr nicht mehr kosten als jetzt. Das Gremium legt dem Stadtparlament einen entsprechenden Antrag vor, demzufolge die eigentlich zum 1. Juli vorgesehe Erhöhung der Gebühren verschoben werden soll. Dies hat mit den wirtschaftlichen Folgen der Pandemie zu tun,

Die Stadtverordnetenversammlung hat im Juni vergangenen Jahres eine neue Parkgebührenordnung für Bad Nauheim beschlossen. Ab 1. Januar 2021 wurden aus den bisher sieben Parkzonen mit 13 unterschiedlichen Tarifen vier Zonen, um mehr Klarheit zu schaffen. Außerdem wurde Bewohnerparken eingeführt, und über höhere Parkgebühren in der City soll der Verkehr aus der Innenstadt auf die Großparkplätze gelenkt werden (die WZ berichtete).

Parken in Bad Nauheim: Am 24. Juni Thema im Stadtparlament

Da die Einzelhändler und die Gastronomie aufgrund der Pandemie mit großen finanziellen Einbußen zu kämpfen hatten und noch haben, setzte sich Bürgermeister Klaus Kreß vor dem Jahreswechsel dafür ein, die höheren Parkgebühren in der Innenstadt (Zone 1) zunächst bis zum 30. Juni 2021 auszusetzen. Die Stadtverordnetenversammlung folgte dem Vorschlag und beschloss, dass es in der Zone eins beim alten Tarif bleiben sollte, um die negativen Auswirkungen der Pandemie nicht noch zu verstärken.

Bürgermeister Kreß erklärt in einer Pressemitteilung aus dem Rathaus: »Nun stehen wir vor einer ähnlichen Situation. Zwar haben Läden, Restaurants und Cafés wieder geöffnet, allerdings werden viele Geschäftsleute noch lange die Umsatzeinbrüche der letzten Monate zu kompensieren haben. Einige Verluste werden kaum aufzuholen sein. Daher befürworte ich, dass wir die Erhöhung der Parkgebühren in der Innenstadt noch einmal bis zum 31. Dezember 2021 aussetzen. Hierzu hat der Magistrat auf meine Initiative einen Antrag zur Stadtverordnetenversammlung am 24. Juni beschlossen und das Parlament um Zustimmung gebeten.«

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare