Ein Kofferraum voller Glück: Alle 352 Päckchen, die die Wettertalschüler für die Kinder und Jugendlichen der Friedberger Tafel gepackt haben, passen gar nicht in ein Auto. FOTO: PV
+
Ein Kofferraum voller Glück: Alle 352 Päckchen, die die Wettertalschüler für die Kinder und Jugendlichen der Friedberger Tafel gepackt haben, passen gar nicht in ein Auto. FOTO: PV

Päckchen für Friedberger Tafel

  • vonred Redaktion
    schließen

Bad Nauheim/Friedberg(pm). Durch die Initiative des Vereins Wisselsheimer Carnevalisten (VWC) packen die Schülerinnen und Schüler der Wettertalschule schon seit mehreren Jahren Weihnachtspäckchen, die an die Friedberger Tafel geliefert werden.

Für Bedürftige vor Ort

Denn in Friedberg und Umgebung leben ungefähr 350 bedürftige Kinder und Jugendliche. Die Kinder der Wettertalschule wollen ihnen mit den Päckchen das Gefühl geben, dass sie nicht alleine sind.

Der Inhalt der Päckchen entspricht den Vorgaben des VWC, in diesem Punkt ähneln sie sich. Bei der Gestaltung konnten die Kinder, unterstützt durch ihre Eltern, jedoch ihre Kreativität frei entfalten. Und so ist es jedes Jahr eine Freude, das Meer der bunten und schön gestalteten Päckchen anzusehen.

Ende November holten Mitglieder des VWC das Päckchenmeer an den beiden Schulstandorten in Bad Nauheim, Rödgen und Schwalheim, ab. Beim Verladen der Päckchen fassten die Kinder tatkräftig mit an. Dank der Initiative des VWC konnten insgesamt 352 Päckchen gesammelt und der Tafel übergeben werden.

Die Wettertalschule ist eine Grundschule mit zwei Schulstandorten, Rödgen und Schwalheim. Circa 180 Kinder lernen dort in zehn Klassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare