Oscar Cleblad aus der 6b hat die Jury überzeugt. FOTO: PV
+
Oscar Cleblad aus der 6b hat die Jury überzeugt. FOTO: PV

Oscar Cleblad gewinnt

  • vonred Redaktion
    schließen

Bad Nauheim(pm): In deutlich abgespeckter Variante fand unmittelbar vor der erneuten Schulschließung der Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs 2020/21 an der Ernst-Ludwig-Schule statt.

Der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt bundesweit zu den größten Schülerwettbewerben. Jedes Jahr beteiligen sich lesebegeisterte Schülerinnen und Schüler, es können alle sechsten Schulklassen mitmachen.

Lesen mit Maske

In den zurückliegenden Wochen waren die Klassensiegerinnen und Klassensieger ermittelt worden. Dies war unter den besonderen Bedingungen - Vorlesen mit Maske - eine große Herausforderung, die aber von allen bravourös gemeistert wurde.

Die Klassensiegerinnen und Klassensieger sowie alle Zweitplatzierten trafen im Mehrzweckbereich zusammen - dort konnte der notwendige Abstand problemlos gewahrt werden. Claudia Tomsch, die wieder für die Vorbereitung und Durchführung des Vorlesewettbewerbs verantwortlich war, hatte die Umgebung weihnachtlich schön gestaltet. Die Zweitplatzierten bildeten die Jury und wurden dabei kräftig unterstützt von Bertram Minor vom Bibliotheksteam sowie der Schulleiterin Uta Stitterich. Es war für die Jury nicht leicht, eine Entscheidung zu treffen. Die sechs Klassensiegerinnen und Klassensieger Daria Voelsch (6a), Oscar Cleblad (6b), Tugra As (6c), Ben Marquart (6d), Marlene Schöffel (6e) und Marcia Eifler (6f) trugen die Texte ausdrucksstark und lebhaft vor. Auch wenn das sonst zahlreich versammelte Publikum fehlte, lag große Spannung im Raum. Mit seiner Vorlesetechnik und Präsentation des ausgewählten Buches konnte letztlich Oscar Cleblad aus der Klasse 6b die Jury überzeugen.

Uta Stitterich betonte bei der anschließenden Siegerehrung, wie beeindruckt sie von der Buchauswahl, dem Engagement und dem Elan der Vorlesenden sei. Sie gratulierte herzlich. Aufgrund der Besonderheiten in diesem Jahr hatten alle Klassensiegerinnen und -sieger in diesem Jahr neben der üblichen Urkunde auch einen Buchgutschein erhalten. Die Gutscheine waren wie jedes Jahr vom Verein der Freunde gespendet worden. Claudia Tomsch hatte außerdem für alle noch weitere kleine Präsente parat, sodass diese besondere Vorlesestunde launig beendet wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare