Zur Scheckübergabe treffen sich (v. l.): Dr. Meike Weyrauch, Schatzmeisterin des Fördervereins Hospiz, Stefan Fuchs, 1. Vorsitzender des Fördervereins, sowie Siegrid Bourdin, Vorsitzende des Vereins "besser leben". FOTO: PV
+
Zur Scheckübergabe treffen sich (v. l.): Dr. Meike Weyrauch, Schatzmeisterin des Fördervereins Hospiz, Stefan Fuchs, 1. Vorsitzender des Fördervereins, sowie Siegrid Bourdin, Vorsitzende des Vereins "besser leben". FOTO: PV

Ohne Spenden geht es nicht

  • vonred Redaktion
    schließen

Bad Nauheim(pm). Der Verein für gesunde Lebensstile und Primärprävention "besser leben" unterstützt mit einer Spende von 600 Euro den Förderverein stationäres Hospiz Wetterau.

Stationäre Hospize bieten schwer erkrankten und sterbenden Menschen ein Zuhause mit der nötigen Unterstützung in einer wohnlichen Atmosphäre. So können die Patienten und ihre Angehörigen die verbleibende Zeit nutzen und diese weitestgehend nach ihren eigenen Vorstellungen und mit Lebensqualität verbringen. Dazu gehören neben der medizinisch-pflegerischen Versorgung auch die Auseinandersetzung mit der Erkrankung, mit Sterben und Abschied sowie die Begleitung im Abschied.

Für die Patientinnen und Patienten entstehen für den Aufenthalt im Hospiz keine Kosten. Diese werden zu 95 Prozent von der jeweiligen Kranken- und Pflegekasse übernommen. Fünf Prozent der Kosten müssten allerdings aus Spendenmitteln erbracht werden. Es sei erforderlich, schon vor Eröffnung des Hospizes hierfür einen Grundstock zu legen, heißt es in der Pressemitteilung von "besser leben".

Der Vorstand des Fördervereins arbeitet auch während der Corona-Pandemie mit unverändertem Engagement weiter. Da derzeit so gut wie keine öffentliche Veranstaltungen durchgeführt werden können, sei der Förderverein umso mehr auf spontane öffentliche sowie private Spendeninitiativen angewiesen und freue sich über jede Spende. Darüber waren sich die Vorstandsmitglieder beider Vereine im Gespräch einig.

Aus dieser Überzeugung heraus hat der Vorstand von "besser leben" im Einvernehmen mit den Vereinsmitgliedern während der diesjährigen Jahreshauptversammlung vereinbart, eine Spende in Höhe von 600 Euro an den Förderverein stationäres Hospiz Wetterau zu übergeben. Kürzlich trafen sich die Vorstandsmitglieder beider Vereine zur Spendenübergabe.

Versammlung im neuen Jahr

Wegen der steigenden Corona-Infektionszahlen und der aktuellen Maßnahmen hat der Vorstand des Fördervereins Hospiz Wetterau beschlossen, die für November 2020 geplante Mitgliederversammlung auf das kommende Jahr zu verschieben.

Weitere aktuelle Informationen zum Verein sind auch im Internet zu finden unter www.fv-hospiz-wetterau.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare