Die Preisträgerin aus dem Vorjahr, Lara Fieberg, mit Zonta-Club-Präsidentin Julia Buettner (l.) und Frederike Osbeck, Leiterin des Award-Komitees. ARCHIVFOTO: HAU
+
Die Preisträgerin aus dem Vorjahr, Lara Fieberg, mit Zonta-Club-Präsidentin Julia Buettner (l.) und Frederike Osbeck, Leiterin des Award-Komitees. ARCHIVFOTO: HAU

Nicht nur gut für den Lebenslauf

  • vonred Redaktion
    schließen

Bad Nauheim/Friedberg(pm). Besonderes ehrenamtliches Engagement von jungen Frauen möchte der Zonta Club Bad Nauheim-Friedberg auch dieses Jahr wieder mit dem "Young Women In Public Affairs"-Award würdigen. Gesucht werden Schülerinnen, Auszubildende und Studentinnen zwischen 16 und 19 Jahren, die sich ehrenamtlich besonders hervortun.

"Viele junge Frauen und Mädchen engagieren sich, aber nur wenige denken daran, sich selbst für eine Auszeichnung zu bewerben", sagt Frederike Osbeck, die im Club das Award-Komitee leitet. Für diese Frauen sei ihr Engagement ganz selbstverständlich und sie könnten sich oft gar nicht vorstellen, dafür geehrt und belohnt zu werden. "Genau das möchten wir aber gerne tun." Daher appelliere der Zonta Club auch an Eltern, Geschwister, Freundinnen und Vereinskollegen, mögliche Kandidatinnen zu nominieren, sagt Osbeck. Der Club versuche derzeit auch, die örtlichen Schulen mit ins Boot zu holen, die ebenfalls Bewerberinnen vorschlagen oder ihre Schülerinnen ermutigen könnten, sich zu bewerben.

Infrage kommen Mädchen und junge Frauen aus Bad Nauheim, Friedberg und der näheren Umgebung, die sich in der Schule, in Projekten, in einer Jugendorganisation, in der Gemeinde oder auch in der Politik ehrenamtlich besonders hervortun.

Zunächst reicht es aus, einen Lebenslauf mit Lichtbild und eine Beschreibung des sozialen Engagements auf einer Seite per E-Mail einzureichen. Für die Preisvergabe ist außerdem eine schriftliche Empfehlung erforderlich - sei es durch Lehrer, Vereinsvertreter oder eine Vertrauensperson. Diese könne aber auch noch nachgereicht werden, sagt Osbeck. Bis 31. Januar sollten Bewerbungen und Nominierungen via E-Mail an ywpa@zonta-badnauheim-friedberg.de eingereicht werden.

Das Award-Komitee prüft die Bewerbungen und kürt dann eine Gewinnerin. Die Preisverleihung soll am 26. Mai im Spiegelsaal des Hotel Dolce in Bad Nauheim stattfinden.

Dort hat auch Lara Fieberg, Schülerin am Burggymnasium und Feuerwehrfrau, vergangenes Jahr ihren Award im festlichen Rahmen entgegengenommen. Als Gäste waren neben der Familie auch Vereinskollegen eingeladen und die Schülerin wurde mit einem Sachpreis (gute Kopfhörer), einer Urkunde und einer Laudatio geehrt. "Das war ein sehr emotionaler Moment und mir ist erst später bewusst geworden, dass sich diese Auszeichnung auch in meinem Lebenslauf sehr gut macht", sagt die Schülerin aus Schwalheim in einer Zonta-Pressemitteilung.

Auf die Gewinnerin wartet aber noch mehr: Vom Klub gebe es zudem eine Einladung zum internationalen Alumnae-Seminar "Great Girls meet Great Women" im September in Frankfurt, wirbt Präsidentin Julia Buettner. "Jede Bewerberin hat aber insgesamt sogar drei Chancen, denn es gibt noch zwei weitere Auszeichnungen: Auf Distriktebene werden jedes Jahr zusätzlich über 1000 Euro ausgelobt und International werden jährlich sogar noch mal zehn Preise im Wert von über 40 000 Euro vergeben." Man unterstütze die Gewinnerin bei weiteren Bewerbungsverfahren.

Weitere Informationen gibt es online unter www.zonta-badnauheim-friedberg.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare