koe_Fru_hlinginderTrinkk_4c_2
+
Es bleibt nicht mehr leer: In der Konzertmuschel der Trinkkuranlage werden ab Freitagabend wieder Musiker vor Publikum spielen dürfen.

Neue Kurkonzerte gehen wieder los

  • VonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim (pm). Es geht wieder los. Ab Freitag, 28. Mai, können die neuen Kurkonzerte in der Konzertmuschel der Trinkkuranlage wieder beginnen. Nachdem die Wetterau nach der hessischen CoronaVerordnung in die »Stufe 2« fällt, werden die Freiluftkonzerte mit einem umfassenden Hygienekonzept möglich.

Das heißt konkret, dass alle Konzertbesucher sich beim Zugang zur Trinkkuranlage registrieren müssen. Entweder am Eingang mit dem Smartphone durch das Einlesen eines QR-Codes mit der Luca-App oder der Corona-App. Besucher ohne Smartphone können sich auf einem Formular registrieren. Weiterhin gelten die AHA-Regeln: alle Konzertbesucher werden angehalten, einen Abstand von 1,50 Metern zu Fremden einzuhalten und beim Weg zum Sitzplatz eine medizinische Maske zu tragen.

Entsprechend der hessischen Verordnung wird empfohlen, vor dem Konzertbesuch einen Schnelltest zu machen, sofern sie noch nicht über den kompletten Impfschutz verfügen oder von Covid-19 genesen sind.

In diesem Sommer können die Konzerte mit der Beschränkung auf 200 Gäste nur als Freiluftkonzerte stattfinden. Bei regnerischem Wetter müssen die Konzerte leider ersatzlos ausfallen. Die tagesaktuelle Entscheidung darüber wird künftig am Konzerttag um 13 Uhr auf der Facebook-Seite der neuen Kurkonzerte veröffentlicht, teilte Musikschulleiter Ulrich Nagel mit. Dort stehe auch das aktuelle Programm.

Die singende Pianistin Christine Teuber an der Gitarre begleitet von Hans-Georg Schwab eröffnen die Reihe und die Saison am Freitag, 28. Mai, um 19.30 Uhr mit abwechslungsreicher Popmusik mit Einflüssen aus Folk, Soul, Blues und Jazz und verknüpfen dabei einprägsame Melodien und facettenreiche Texte.

Am Samstag, 29. Mai, um 16 Uhr entführt das Trio Mirabelle mit Karin Büchler, Querflöte, Maya Pinzolas an der Klarinette und Kathrin Mayer am Fagott auf eine Reise um die Welt von Ägypten bis Rio, von Verdi bis Paquito d’Rivera.

Jazz-Standards am Sonntag

Mit Jazz-Standards aus den 60ern melden sich »The Dixie Five« mit Stefan Groh (Posaune) Andrej Likhanov (Piano). Michael Höfler (Bass), Jens Biehl (Drums) und Saxofonisten Stanley Blume aus Eisenach als Gast am Sonntag, 30. Mai, um 11 Uhr zurück. Unter dem Motto »The Dixie Five go funky« spielen sie einen Mix aus Jazz und Stücken aus dem Repertoire von Cannonball und Nat Adderley, Art Blakey oder Lee Morgan.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare