Die Elementaro-Show hat einiges fürs Auge zu bieten.
+
Die Elementaro-Show hat einiges fürs Auge zu bieten.

Corona-Krise

Bad Nauheimer Veranstaltung verschoben: »Elementaro« steigt im September

  • vonRedaktion
    schließen

Aufgrund des Verbots von Großveranstaltungen bis Ende August wird die Bad Nauheimer Wasser- und Lichtshow "Elementaro" verschoben. Hier gibt's den neuen Termin.

Bad Nauheim - Eigentlich sollte die Wasser- und Lichtshow »Elementaro« am 21. und 22. August an den Gradierbauten IV und V steigen. Das Verbot von Großveranstaltungen im Zuge der Corona-Krise hat die Pläne durchkreuzt. Allerdings hat der Veranstalter, die Elementaro GmbH aus Bad Nauheim, einen neuen Termin gefunden: den 18. und den 19. September 2020 (Freitag und Samstag).

»Obwohl wir wegen der Verschiebung traurig sind, freut uns, dass alle Zuständigen, Partner, Sponsoren und Freunde mit uns an einem Strang ziehen, was die Situation für uns leichter macht, danke«, heißt es in einer Pressemitteilung vonseiten des Bad Nauheimer Unternehmens. »Wir sind nach wie vor zuversichtlich, dass unsere Show trotz der Verschiebung ein voller Erfolg wird. Die Corona-Zeiten machen es allen Menschen schwer, auf sämtliche Großveranstaltungen zu verzichten, und viele sehnen sich schon nach Unterhaltung außerhalb ihrer vier Wände.«

"Elementaro" Bad Nauheim verschoben: Schon 4000 verkaufte Tickets

Die Verantwortlichen von Elementaro, Stadtwerke und Stadt freuten sich - trotz verspäteter Durchführung - auf die Show, die Kultur mit moderner Technik verbinde. Schon die »Pre-Show« beim Windmühlentag 2019 habe für große Begeisterung gesorgt. »Dass die bevorstehende Großveranstaltung großen Anklang gefunden hat, beweisen die bisher schon verkauften 4000 Tickets. Sollte das Event wegen Corona erneut verschoben werden müssen, dann voraussichtlich auf das Frühjahr. »Die Tickets behalten jedoch ihre Gültigkeit und werden 1:1 auf die neuen Veranstaltungstage übertragen. Das bedeutet so viel wie, dass ein Freitagsticket wirklich für den Freitag gebucht bleibt und Samstag für Samstag und so weiter.«

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare