koe_har_Wopp_1_230621_4c_1
+
Nadine Wopp hat während der Corona-Zeit viele neue Songs geschrieben. Bis ein Album daraus wird, wird es noch dauern. Aktuell ist ein Remix herausgekommen, der in diese Zeit des Neustarts passt.

Nach langer Pause in der Pandemie

Nadine Wopp: Neuanfang mit »altem« Song

  • VonHarald Schuchardt
    schließen

Aus »alt« mach »neu«: Die Bad Nauheimer Sängerin Nadine Wopp hat aus einem Song, den sie schon vor vier Jahren geschrieben hatte, einen Remix gemacht. »Alles auf Anfang« mit Elektro-Beats.

Das waren noch andere Zeiten: Im Dezember 2019 veröffentlichte Nadine Wopp ihr erstes Album »Komm nach Hause« mit zwölf von ihr selbst geschrieben Texten. Die Musik und die Arrangements schrieb sie zusammen mit Ehemann Julian Blum, der zugleich Bassist der fünfköpfigen Band ist, mit der sie seit 2018 als Sängerin unterwegs war - bis die Corona-Pandemie kam.

An ihr letztes Konzert vor dem Lockdown erinnert sich die gelernte Synchronsprecherin, die auch als Moderatorin arbeitet, noch genau. Es war die Release-Party im Kulturbahnhof Glauburg-Stockheim am 12. März letzten Jahres, bei der sie mit ihrer Band und zwei Background-Sängerinnen ihre CD präsentierte.

Zwangspause für neue Songs genutzt

Zahlreiche weitere Konzerte waren schon fest gebucht, daraus wurde bekanntlich nichts. Doch Nadine Wopp nutzte die Zwangspause, um neue Songs zu schreiben. »Es sind bestimmt schon 15, von denen ich sicher gar nicht alle auf dem nächsten Album veröffentlichen werde«, sagt die Sängerin mit der markanten ausdrucksstarken Stimme.

Bis zur zweiten CD wird es noch eine Weile dauern. »Das wird sicher nächstes Jahr«, meint Wopp, von der es aber aktuell etwas ganz Neues gibt. »Eigentlich ist es ja was Altes«, meint Wopp zu ihrem »Alles auf Anfang Summer 2K21 Remix«, der vor zwei Wochen in zahlreichen sozialen Medien und auf ihrer Internetseite veröffentlicht wurde und auf große Resonanz gestoßen ist.

»Ich habe in den nächsten Tagen drei Interviews mit Radiosendern, darunter auch einem Internetsender aus Minden«, freut sich Wopp.

Remix in Richtung Elektro-Beat

Den Song »Alles auf Anfang« hat Wopp bereits vor vier Jahren geschrieben und in einer Reggae-Version für ihre CD aufgenommen. Bei der Release-Party damals in Stockheim kam die Version bestens an. Das Video kann auf YouTube angesehen werden.

Der Remix jedoch ist völlig anders. Der Song geht in Richtung Elektro-Beat und »ist geprägt durch supermoderne Beats«. Verantwortlich für den Remix ist der Frankfurter Musikproduzent, Komponist, Gitarrist und Musiklehrer Martin Loos, den Wopp einmal bei einem Konzert kennengelernt hat.

»Er hat mich in sein Studio eingeladen. Es hat gleich gut gepasst. Martin hat einen Super-Durchblick über alles, was modern ist«, sagt Wopp über ihren neuen Produzenten, und weiter: »Wir haben dann gesagt, wir machen mal einen meiner älteren Songs, so wie ihn sich Martin vorstellt. Die Wahl fiel auf »Alles auf Anfang«.

Text passt perfekt in die Zeit

Zum Remix wurde von Dennis Bergsch, Inhaber der Audio- und Video-Manufaktur BergschWerk in Groß-Ostheim, in Frankfurt ein Video produziert. Neue Pressefotos samt einem Cover stammen vom Karlsruher Fotograf Frank Peck. Eine Single-CD wird es jedoch nicht geben. »CDs werden nur noch bei Konzerten verkauft, heute läuft sonst alles übers Internet und die Streamingdienste«, so Wopp.

»Der Text passt perfekt in die Zeit. Jeder kann den Song ja für seinen persönlichen Neuanfang nach Corona nutzen«, meint die Künstlerin, die sich freut, dass es auch bei ihr wieder »endlich losgeht«.

So hat sie kürzlich vier Anfragen für Auftritte und Interviews an einem Tag bekommen. »Da war ich ja fast überfordert, vor Corona war das ja völlig normal«, meint Wopp und lacht los. »Bei mir ist jetzt wirklich alles auf Anfang.«

Drei Auftritte in der Wetterau

Ganz besonders freut sich Sängerin Nadine Wopp auf drei Auftritte in der Wetterau. Los geht es am kommenden Samstag, 26. Juni, wo sie zusammen mit ihrem Gitarristen Mirco Sonntag einen Kurzauftritt bei der nachgeholten Abschlussveranstaltung »Kultur on Tour« in der Trinkkuranlage in Bad Nauheim absolvieren wird.

An gleicher Stelle folgt am Freitag, 10. Juli, um 16 Uhr ein Auftritt mit Band bei den neuen Kurkonzerten der Musikschule Bad Nauheim.

Am Freitag, 16. Juli, geht es weiter mit einem geplanten Auftritt in Karben. Details dazu sollen noch bekannt gegeben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare