Sieht das Unternehmen Fehr-Knettenbrech gut aufgestellt: Geschäftsführer Christian Meret.	FOTO: PV
+
Sieht das Unternehmen Fehr-Knettenbrech gut aufgestellt: Geschäftsführer Christian Meret. FOTO: PV

400 Mitarbeiter in 12 Niederlassungen

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim (pm). Das Entsorgungs- und Recyclingunternehmen Fehr-Knettenbrech IndustrieService GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Bad Nauheim übernimmt sämtliche Leistungen der Fehr-Umweltgruppe (FUH) in Hessen und Süd-Niedersachsen samt Tochtergesellschaften zum 1. August dieses Jahres. »In Deutschland haben Energiewende, Digitalisierung und wachsendes Bewusstsein für Nachhaltigkeit den Bedarf an innovativen Entsorgungs- und Recyclingleistungen erhöht«, sagt Dr. Andreas Fehr, Gesellschafter von Fehr-Knettenbrech. Durch die Nutzung des gemeinsamen Potenzials beider Unternehmen werde man den steigenden Anforderungen an die Entsorgung und Verwertung von Wertstoffen gerecht und könne den Kunden optimierte Servicequalität bieten.

Mit der Übernahme weitet die Firma nach Angaben von Fehr nicht nur ihre strategische Reichweite innerhalb Hessens und Niedersachsens aus, sie wachse auch auf über 400 Mitarbeiter, 12 Niederlassungen und etwa 200 Fahrzeuge. Hinzu kämen vier Zwischenlager für gefährliche Abfälle. Mit der Übernahme werde das Unternehmen einen Umsatz von mehr als 50 Millionen Euro im Jahr realisieren und weiter expandieren.

»Seit der Gründung des Gemeinschaftsunternehmens vor zwei Jahren konnte Fehr-Knettenbrech ein starkes Wachstum in einer sich ständig wandelnden Branche erzielen«, betont Christian Meret, Sprecher der Geschäftsführung. Die Anforderungen an das Recycling von Wertstoffen seien heute bereits sehr hoch und stiegen weiter. »Mit dieser Übernahme der Aktivitäten der Fehr-Umweltgruppe schaffen wir die optimalen Voraussetzungen, um unsere Position im Markt zu stärken und weiter auszubauen.«

Dieser Schritt bedeute für das Entsorgungsunternehmen einen nicht unerheblichen Wertzuwachs in Form von Industrie-, Gewerbe- und Privatkunden. Dessen ungeachtet verblieben Geschäftssitz und Hauptverwaltung am Stammsitz in Bad Nauheim.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare