Menschenkette als Zeichen der Solidarität

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim (pm). Die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit (GcjZ) Wetterau lädt für Freitag, 21. Mai, um 18.30 Uhr zu einer Menschenkette rund um die Synagoge in der Bad Nauheimer Karlstraße ein. Dabei handelt es sich um eine Solidaritätsaktion mit jüdischen Mitbürgern unter dem Titel »Wir schämen uns«.

In der Einladung zu der Veranstaltung heißt es: »Antisemitismus gibt es auf vielen Seiten, links wie rechts und muslimisch. Der von der radikalen Hamas angezettelte Krieg gegen Israel hat zu einer Welle von Sympathiebekundungen zugunsten der Palästinenser geführt, die dann bei uns in antisemitische Gewalt gegen Synagogen und jüdische Menschen umschlug. Unter dem Deckmantel vermeintlicher Israel-Kritik wurden anti-jüdische Parolen gebrüllt und israelische Flaggen verbrannt. Das ist unerträglich und nicht hinnehmbar.«

Am Freitag um 18.30 Uhr treffen sich Vertreter aus Politik, Gesellschaft und Kirche auf Einladung der GcjZ Wetterau. Wer die Aktion unterstützen möchte, ist willkommen. Das Tragen einer Maske ist dabei obligatorisch.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare