agl_Buecher_280921_4c
+
Bei der Öffnung des Schrankes (v. l.): Katharina Merkel, Jürgen Burdak, Wolfgang Berndt (Bürgerstiftung), vorne Adrian, Schüler der Klasse 4c, und Sarah Bauer.

Lust am Lesen wecken

  • VonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim-Rödgen (pm). Die Bürgerstiftung »Ein Herz für Bad Nauheim« setzt ihr Programm mit offenen Bücherschränken in der Stadt, mit Schwerpunkt in öffentlich zugänglichen Einrichtungen, fort. Nach dem Start im Mütter- und Familienzentrum ist jetzt die Wettertalschule dran gewesen. Das Vorhaben wurde schon in der Vorbereitung mit Begeisterung von der Schule unterstützt und kommt auch sehr gut bei den Schülern an.

Darüber ist sowohl Schulleiterin Katharina Merkel, als auch Lehrerin Sarah Bauer sehr erfreut, die die Betreuung des Bücherschrankes übernimmt. Die beiden Schränke stehen in der Mensa und sind daher gut erreichbar.

Zweck des Projektes ist es, den Kindern so früh wie möglich die Lust am Lesen schmackhaft zu machen und allen Kindern den Zugang zu Büchern zu sichern. Neue interessante Themengebiete können von den Schülern entdeckt werden, und es findet ein reger Austausch statt. Da bietet sich die Mensa als Standort geradezu an.

Man kann sich ein bis zwei Bücher mitnehmen und sie behalten, sie später wieder ins Regal stellen, oder man bringt selbst eigene, schon gelesene Bücher mit und schenkt sie dem Bücherschrank. Ein anderes Kind freut sich dann darüber. Das alles kostet nichts und geht ohne Bürokratie vonstatten. An den Anschaffungskosten beteiligt sich die Bürgerstiftung mit 100 Euro, die der Förderverein erhalten soll.

Die Stiftung hatte vor dem Start Kinder- und Jugendbücher eingesammelt. Unglücklicherweise war dabei nicht bedacht worden, dass in der Schule nur Bücher mit aktueller Rechtschreibung zum Einsatz kommen dürfen. Da fallen viele schöne ältere Kinderbuchserien aus dem Programm. Es wird aber gerade überlegt, wie diese Bücher dennoch, anderweitig, zum Einsatz kommen können. Spiele sind auch gefragt, ebenso wie weitere Bücher. Das alles kann mittwochs von 16 bis 18 Uhr im IKI-Kaufhaus (ehemals Sportheim) in der Jahnstraße abgegeben werden. Das nächste Schul-Bücherschrank-Projekt ist bereits in Planung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare