Kunstverein erstellt Jahresflyer

  • vonred Redaktion
    schließen

Bad Nauheim(pm). Der Kunstverein hat die Ausstellung "Phänomen - Leise Träume" von 2020 in das neue Jahr verschoben und hofft, diese nun am Freitag, 22. Januar, um 19 Uhr mit einer Vernissage eröffnen zu können.

"Ebenso hoffen wir, dass wir die anderen Ausstellungen wie geplant zeigen können, ohne erneut von Corona ausgebremst zu werden.", sagt Johannes Lenz für das Vorstandsteam des Kunstvereins.

Oh Soon Hwa, aus Südkorea, und die Friedberger Künstlerin Su-Kyoung Yu fragen in der Ausstellung : Was sind unsere Wurzeln? Wie bewahrt man sie? Wie findet man sie wieder? Die beiden Südkoreanerinnen beleuchten diese Fragen.

Oh Soon Hwa beschäftigt sich in ihren Fotoabeiten mit Hochzeit und Abwanderung junger Frauen im Mekong Delta. Sie betont die Schönheit des Momentes, in dem sich das bekannte Lebensumfeld und das unbekannte Neue fast berühren. Oh Soon Hwa lebt in Singapur, stellt international aus und nun erstmals in Deutschland.

Sie trifft auf die in Friedberg lebende Su Kyoung Yu, die in ihren Bildern auf die Suche nach Ursprünglichem geht. Diese Selbstfindung überträgt sich auf den Betrachter. Ein Märchen wird erzählt. Sie artikuliert die Dualität von Abstraktion und Figuration neu.

Die Werke werden dann vom 23. Januar bis 28. Februar zu sehen sein.

Zu allen Planungen hat der Verein einen Jahresflyer zusammengestellt.

Vorab sind auf der Homepage zwei Videofilme zu sehen. Zu finden unter www.kunstverein-bad-nauheim.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare